Auf Regen fällt Sonnenschein

Die Geschichte hinter dem Bild 09.08.2015

Wenn man dieses Foto sieht, könnte man meinen, ein schöner Tag des Paddelns geht zu Ende. Ein allerletztes Mal zeigt die Sonne sich, ehe sie sich zur Nachtruhe begibt.

Pustekuchen!!

Ich befinde mich auf dem Åsnen in Südschweden. Seit Tagen plagt uns das schlechte Wetter und heute hat der Wind noch einen drauf gesetzt. Für 2 Kilometer über 1 1/2 Stunden zu brauchen ist eine sportliche Leistung. Immer wieder werden mein Mitpaddler und ich auf die Mitte des Åsnens gedrückt und nur mühselig kommen wir aus der Strömung raus. Uns brennen die Arme vom Rudern und immer wieder schwappen große Wellen ins Kanu. Befinde ich mich noch auf einem See oder schon auf dem Meer? Diese Frage stelle ich mir des Öfteren.

Als wir endlich den sicheren Campingplatz erreichen, das Zelt aufgebaut ist und auf dem Trangia Kocher das Abendessen brutzelt, klärt es auf einmal auf. Als wolle die Natur sich bei uns entschuldigen, zeigt sie sich von ihrer schönsten Seite. Und wieder bewahrheitet sich der Spruch:

“Auf Regen fällt Sonnenschein”


Nicht ohne Grund sagt man, dass ein Bild mehr als tausend Worte sagt. Manchmal ist es aber auch genau umgekehrt. Es gibt Situationen in denen ich ganz bewusst nicht fotografiere, oder es nicht die Möglichkeit gibt gute Bilder zu machen. Genau aus diesem Grund rufe ich meine neue Sonntagsrubrik ins Leben: Die Geschichte hinter dem Bild.
An dieser Stelle möchte ich euch jede Woche ein Bild vorstellen hinter dem noch soviel mehr steckt. Ich möchte euch Geschichten erzählen und mit auf eine Reise nehmen

1+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.