Kategorie: Europa

Die besten Reiseberichte aus Europa

“Keep calm and travel Europe”

5.Etappe des GR221: der härteste Tag überhaupt!

Blick auf Sóller auf der 5.Etappe des GR221

Ich wende den Blick nach oben und sehe Stufen, viele Stufen. Insgesamt liegen nun 2000 von ihnen vor uns, die uns bis in das Tal des L´Ofre bringen sollen. Schon jetzt bin ich eigentlich sehr erschöpft, aber die 5.Etappe des GR221 hat gerade erst angefangen… Weiterlesen

2+

4.Etappe des GR221: Wir treffen die Spanier

Aussicht über die Küste von Mallorca auf dem Reitweg auf der 4.Etappe des GR221

Plötzlich ist der Pfad weg und mehr schlecht als recht stürzen wir den rutschigen Waldboden hinunter. Vor uns ist eine Gruppe Spanier und scheint auch nicht recht zu wissen, wo der Weg der 4.Etappe des GR221 verläuft. Mein Freund, der ebenfalls Spanier ist, kommt mit ihnen ins Gespräch und wir suchen eine Weile gemeinsam den Weg. Irgendwann fragt er, woher die Gruppe kommt. Lachend antworten sie: “De auqi” (“von hier”). Weiterlesen

1+

3.Etappe des GR221: Knieschmerzen und eine Oase der Ruhe

Charakteristische Terrassen in Banyalbufar

Die 3.Etappe des GR221 verspricht deutlich mehr Gemütlichkeit als die letzte. Von Estellencs soll es nach Banyalbufar gehen und von dort weiter nach Esporles. Hier wartet eine Dusche auf uns und richtige Betten! Es ist erstaunlich wie schnell man diesen Komfort vermisst und dabei ist dies ja erst der dritte Tag auf dem Weg. Leider bekommt mein Freund starke Knieschmerzen und kurz sieht es so aus, als müssten wir das Abenteuer GR221 vorzeitig beenden. Wie es dann weiter ging, erfährst du in diesem Bericht. Weiterlesen

3+

2.Etappe des GR221: Wie wir aus Versehen einen Berg bestiegen

Aussicht auf der 2.Etappe des GR221

Bereits die 2.Etappe des GR221 hat mich ziemlich gefordert. Zunächst ging es recht entspannt von unserem Schlafplatz hinter La Trapa los. Zwar läuft man die letzten Kilometer bis Ses Fontanelles auf Asphalt, davor ist der Teil davor umso schöner. Hinter dem Refugi geht es dann allerdings nur noch bergauf, bis zu einer Hochebene auf über 800m. Anschließend geht der GR221 eigentlich wieder bergab nach Estellencs, wir entschließen uns allerdings recht ungewollt für einige Höhenmeter mehr… Wie es dazu kam? Das erfährst du hier im Bericht zur 2.Etappe des GR221. Weiterlesen

3+

1.Etappe des GR221: Von Port d´Andratx über St.Elm bis hinter La Trapa

Blick auf die St.Elm vorgelagerte Insel Sa Dragonera vom GR221 aus

Bereits die 1.Etappe des GR221 verschlägt mir den Atem – im wahrsten Sinne des Wortes! Bereits kurz hinter Port d´Andratx geht es ein erstes Mal nach oben. Aber schon nach den ersten Minuten nimmt mich der Weg gefangen. So viel Natur, so viel Meer – endlich geht es los! Weiterlesen

3+

Estland: Wo Natur auf Hightech trifft

Strand und spiegelglatter Peipus See in Estland

Bereits der erste Tag in Estland macht deutlich, wie viel Gegensätze dieses kleine Land doch auf sich vereint. Kaum über die Grenze gefahren, sehen wir die ersten Rehe und im Wald kann man frische Beeren ohne Ende pflücken. Abends schlafen wir dann allerdings in der urgemütlichen, aber auch sehr stylischen Stadt Tartu. Dort sind wir überrascht von der Offenherzigkeit der Menschen und ihrer wahnsinnig guten Sprachkenntnisse. Eins ist sicher, in Estland trifft Natur auf Hightech.  Weiterlesen

3+