Das Visa-Wirrwarr

Die USA, ESTA und wie ist das eigentlich auf Durchreise?

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Mein Studium beinhaltet glücklicherweise auch ein Praktikum ins Ausland. Logo das ich das auch wahrnehmen würde. Momentan interessiere ich mich sehr für Südamerika (wer hätte gedacht, das ich mal von Afrika weg komme? Aber es wird Zeit für etwas Neues!). Beim Recherchieren, vor allem nach den Flügen, musste ich feststellen, dass selbst bei Durchreise durch die USA ein ESTA Visum benötigt wird. Um bösen Überraschungen entgegen zu wirken, habe ich mich mal genauer mit dem ESTA  Antrag beschäftigt.

Natürlich kannst du das Visum auch direkt am Flughafen erstellen, allerdings kostet das a) Zeit und b) auch mehr Geld. Beides Dinge, die eine Reisende Studentin nicht hat.

Was ist ein Visum und warum brauche ich das?

In viele Länder reicht für die Einreise ein gültiger Reisepass, für viele Länder andersrum, benötigt man zusätzlich ein gültiges Visum. Dieses regelt unter anderem wie lange man in dem Land bleiben darf und ob man dort arbeiten darf oder nicht. Damit man vor der Einreise nicht dumm dasteht, ist es deshalb ungemein wichtig, rauszufinden, ob man ein Visum beantragen muss, oder nicht.

Meinen ersten Kontakt mit dem Beantragen eines Visums hatte ich für Kenia. Dies war relativ unkompliziert und ich musste nur zusammen mit einigen Formularen meinen Reisepass in die kenianische Botschaft nach Berlin schicken (trotzdem ist es ein komisches Gefühl, seinen Reisepass zu verschicken). Komplizierter ist es da leider mit den ESTA USA Bestimmungen.

Was genau ist nun ESTA?

Esta meint Electronic System for Travel Authorization.

Das klingt erstmal furchtbar kompliziert, ist aber letztendlich nur eine erweiterte Sicherheitsprüfung, wenn man so will. Die USA wollen eben von vornherein vermeiden, dass Terroristen oder Drogenschmuggler in das Land kommen. Und das ist doch letztendlich gut für jeden Reisenden oder? Wichtig ist nun erstmal heraus zu finden, ob du ein Visum brauchst (wenn du zum Beispiel in den USA arbeiten willst) oder ob ESTA zum Reisen reichst. Praktischerweise gibt dazu eine gute Übersicht im Netz.

Interessant ist diese Info auch für Durchreisende, die ihr ESTA Formular nicht erst am Flughafen ausfüllen wollen. Informiere dich also genau, ob du zwischen durch mit deinem Pass sozusagen in die USA einreist, auch wenn du nur auf Durchreise bist.

Abgefragt werden vor allem persönliche Daten wie Name, Alter und Reisepassnummer. Vor allem interessant für die USA ist aber auch, ob man an übertragbaren Krankheiten leidet, Vorbestraft ist oder schon mal im Gefängnis saß. Man muss das nicht mögen, aber leider dadurch, wenn man Einreisen möchte. Aber ich denke die positiven Aspekte überwiegen oder?

Und das positive ist, sobald du einmal deine ESTA-Genehmigung erhalten hast, ist diese auch zwei Jahre gültig. Du kannst also in dieser Zeit so häufig einreisen, wie du möchtest. Ein weiterer Vorteil ist, dass man sich, sobald man einmal mit ESTA eingereist ist, beim zweiten Mal in die Schlange der US-Bürger einreihen darf und so bei der Passkontrolle viel Zeit spart.

ESTA Visum

Und wie komme ich jetzt an ESTA?

Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Entweder du machst es direkt am Flughafen, die negativen Aspekte habe ich bereits genannt. Du kannst die ESTA Formulare natürlich auch selber ausfüllen. Diese Visa Waver Programm ist aber ungemein anstrengend auszufüllen und scheint fast aus den Federn der deutschen Bürokratie zu stammen.

Wesentlich leichter ist es einen Dienstleister wie Estas.de in Anspruch zu nehmen. Natürlich ist diese Hilfe nicht ganz kostenlos, aber man sollte definitiv den Kosten-Nutzen-Faktor abwegen. Zum Einen bekommt man (sprachliche-)Hilfe bei allen Dokumenten, außerdem gibt es eine Geld-zurück-Garantie sollte etwas nicht klappen und es gibt sogar Hilfe, falls Dokumente abhanden kommen. Man spart also eine Menge nerven.

Das ganze funktioniert folgendermaßen: 

Du gibst deinen ESTA-Antrag online ab. Da die Bearbeitung 24 Stunden dauert, ist es ungemein wichtig, mindestens 72 Stunden vor Abflug den ESTA Online Antrag auszufüllen. Auch als ganze Gruppe kann man die Dienste in Anspruch nehmen. Und falls du auf Reisen deinen Antrag verlieren solltest, gibt es diesen sogar per Mail nochmal zugeschickt. Ein weiterer Vorteil ist, dass das ESTA auf Deutsch zu klären ist.

Leider ist es aber so, dass die Person die bei der Einreisekontrolle steht, die letzte Macht hat. Das heißt, auch ein komplettes ESTA Visum, kann keine 100% Einreisesicherhheit geben. Aber da wir ja immer alle lieb und nett sind und sowieso ganz brav sind, sehe ich da keine Gefahr.

Nochmal sehr gut zusammengefasst hat das übrigens auch Travelandlipsticks, schaut doch gerne mal vorbei.

Dies ist ein Sponsored Post von Estas.de

1+

2 Kommentare

  1. Das mkt den Papieren habe ich auch schon durch und es ist absolut kein Spaß…find e es schade, dass die USA mit den Visa solche Probleme machen…
    Besonders die Möglichkeit das man trotz ESTA Formular abgelehnt werden kann…unglaublich….

    0
    • lieschenradieschen

      Ich finde das auch total krass. Vor allem bis zu einem gewissen Punkt kann ich das ja verstehen, aber manchmal erscheint es so willkürlich…

      Liebe Grüße,
      Lynn

      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.