Bloß keine dicke Lippe riskieren

Die Geschichte hinter dem Bild 26.07.2015

Das man in Frankreich gut Essen kann, weiß eigentlich jeder, das es aber auch mal nach hinten los gehen kann, habe ich im Sommer 2013 erfahren müssen. Da habe ich nämlich eine ganz schön dicke Lippe riskiert!

Meine Eltern besaßen mal ein kleines Ferienhaus in Südfrankreich. Es war wirklich wunderschön dort (von der Aussicht könnt ihr euch oben ein Bild machen). Allerdings hat die Verwaltung des Ortes Limoux irgendwann beschlossen, eine Umgehungsstraße zu bauen. Leider sollte diese Straße alles, nur nicht unser Haus, umgehen. Also mussten wir notgedrungen verkaufen.

Aber darum soll es bei der Geschichte gar nicht gehen. Zwei Jahre später waren wir nämlich wieder in Südfrankreich und wollten natürlich auch einen Abstecher nach Limoux machen. Den ganzen Tag über hatte ich schon Magenprobleme, aber nicht so, das ich die Tour abbrechen musste. Im Ort angekommen haben wir uns dann zum Essen ein Restaurant auf dem Marktplatz, gesucht. Ganz stilecht habe ich mir einen Salat Nicoise bestellt mit Ei und Anchovis. Da diese naturgemäß ja doch eher salzig sind, habe ich mir nichts dabei gedacht, als meine Lippen anfingen sich komisch taub anzufühlen. Als dieses Gefühl allerdings mehr und mehr zunahm, fragte ich meine Papa:”Sag mal, sind meine Lippen irgendwie angeschwollen?” Dies könnte er leider nur noch bejahen! Ich sah aus wie nach einem Botoxunfall. Zum Glück hatte noch ein Arzt auf, der mich untersuchen konnte. Wie sich herausstellte, wird in Frankreich das Obst so aggressiv gespritzt, das zu Allergien führen kann, wenn man es nicht ordentlich abwäscht. Zum Glück ist die Überreaktion so schnell gegangen wie sie gekommen ist. Seit dem wasche ich alles doppelt und dreifach ab!
Und ich kann sagen:“Ich habe in Frankreich eine dicke Lippe riskiert”.

 


 

Nicht ohne Grund sagt man, dass ein Bild mehr als tausend Worte sagt. Manchmal ist es aber auch genau umgekehrt. Es gibt Situationen in denen ich ganz bewusst nicht fotografiere, oder es nicht die Möglichkeit gibt gute Bilder zu machen. Genau aus diesem Grund rufe ich meine neue Sonntagsrubrik ins Leben: Die Geschichte hinter dem Bild.
An dieser Stelle möchte ich euch jede Woche ein Bild vorstellen hinter dem noch soviel mehr steckt. Ich möchte euch Geschichten erzählen und mit auf eine Reise nehmen. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.