Die 5 besten Orte in Europa um den Winter zu entfliehen

Die 5 besten Orte in Europa um den Winter zu entfliehen

Wer kennt das nicht? Kaum ist der langersehnte Schnee endlich da, wird es uns schnell zu kalt und ungemütlich. Spätestens im Januar, wenn die erste Kältewelle übers Land streift und sich die anfangs glitzernd weiße Landschaft in ein trübes grau hüllt, ist sie wieder da: die Sehnsucht nach ein wenig Sonne. Es muss nicht immer gleich eine teure Fernreise ins weit entfernte Asien sein. Auch Europa hat um diese Jahreszeit echte Wärmepole zu bieten, die sich ideal dazu eignen, dem Winter zumindest auf Zeit zu entfliehen.

Sevilla. Die historische Stadt in Andalusien gelegen ist in nur etwa 3-4 Flugstunden von Zentraleuropa aus erreichbar. Neben beeindruckender Architektur wie der Kathedrale La Giralda und des Palasts Alcázar, bietet Sevilla unzählige Einkaufsmöglichkeiten. Von 12.-17. April wird traditionell die Feria de April, eine einwöchige Feier bei der ausgelassen bei gutem Essen und Flamenco bis in die Nacht getanzt wird, veranstaltet. Eine Woche vor diesem Festival wird die Karwoche mit prächtigen Prozessionen durch die Stadt gefeiert. Wer also Lust auf Kultur bei angenehmen 20°C hat, ist im Frühling in Sevilla genau am richtigen Ort.

Sevilla, Die 5 besten Orte in Europa um den Winter zu entfliehen

Die türkische Riviera. Zwischen Antalya und Alanya reiht sich eine Resort nach dem anderen, in denen in den Sommermonaten Hochbetrieb herrscht. Gerade im Frühling ist es noch ungewöhnlich ruhig und um wenig Geld kannst du hier bei gemäßigten Temperaturen deine Bräune auffrischen oder in einem der Wellnessbereiche entspannen. Wohl die Gelegenheit für den preiswertesten All inclusive Urlaub des Jahres.

Strand in der Türkei, Die 5 besten Orte in Europa um den Winter zu entfliehen

Madeira. Bei bereits rund 20°C im Februar ist die „Blumeninsel“ weniger etwas für Strandbegeisterte dafür genau der richtige Ort für Wanderer und Naturliebhaber . An sonnigen Tagen reicht es zumindest für ein kurzes Bad. Ausgedehnte Fahrradtouren und Wanderungen sollten eher im Tiefland unternommen werden, da die Berge um diese Jahreszeit noch in Regenwolken gehüllt sind. Das Highlight um diese Jahreszeit ist das Blumenfest, das dieses Jahr zwischen 8. und 15. April stattfindet.

Madeira, Die 5 besten Orte in Europa um den Winter zu entfliehen

Kanarische Inseln. Wer vom Winter endgültig genug und sich nach Strand und Sonne verzehrt, der ist auf den kanarischen Inseln bestens aufgehoben. Selbst in den kältesten Monaten Jänner und Februar erreichen die Temperaturen nicht unter 20°C. Am wärmsten ist es das ganze Jahr über auf Fuerteventura, die trockenste und heißeste der 7 Hauptinseln. In nur etwa 4-5 Stunden reist du aus Deutschland oder Österreich an und musst um diese Jahreszeit noch nicht um eine Liege am Strand kämpfen.

Kanaren, Die 5 besten Orte in Europa um den Winter zu entfliehen

Barcelona. Bei meinem letzten Besuch vor zwei Jahren hat es mir diese pulsierende Stadt mit ihrer unendlich scheinenden Anzahl an Tapas-Läden und ihrer einzigartigen Architektur besonders angetan. Auch die unmittelbare Strandnähe verbreitet bei milden Temperaturen Urlaubsstimmung. Ganz abgesehen von den großartigen Einkaufsmöglichkeiten. Festivals sind auch in Barcelona im Frühling ein zusätzlicher Reisegrund. Vom 4.-6. März findet übrigens das Barcelona Beer Festival statt. Eventuell ein überzeugendes Argument, den männlichen Reisepartner von einem Städtetrip zu überzeugen.

Auch wenn es in den Frühlingsmonaten noch schwierig ist einen Strandurlaub zu verbringen, bieten sich weitere Reisemotive wie Wandern, Shopping, Sightseeing und natürlich Frühlingsfestivals besonders an. Die Gelegenheit viel mehr über sein Reiseland, die Menschen und die Kultur zu erfahren. Und all das bei milden Temperaturen.

Ein Gastbeitrag von Sandra:

Sandra, Die 5 besten Orte in Europa um den Winter zu entfliehen

Auf ihren Blog www.reiseerfahrungen-blog.de schreibt Sandra über ihre Erfahrungen – die guten und auch über die weniger guten – auf ihrer Weltreise. Ihre Reiseziele erkundet sie abseits von Touristenpfaden und lernt gerne die Menschen und Kulturen des Landes kennen. Sie koch (und isst) leidenschaftlich gerne, genießet die Ruhe am Strand oder ist aktiv beim Wandern, Klettern oder Tauchen. Und natürlich schreibt sie gerne.  

3+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.