Die Geschichte hinter dem Bild: 05.07.2015

Auf diesem Bild sieht man die Seebrücke „Jetty“ in Swakopmund. Dort ist es gefühlt immer nebelig, aber trotzdem wollte ich natürlich die Stadt erkunden. Da durfte der Strand und die dazugehörige Brücke nicht fehlen.

Früher sind dort die Menschen angekommen. Swakopmund hat keinen natürlichen Hafen wie z.B. Walvis Bay und deshalb musste eine weit ins Wasser reichende Brücke her. Auch dort konnten die großen Schiffe allerdings nicht anlegen und die Passagiere mussten mit kleineren Booten anlanden. Ein Glück das ich bei diesem Wetter nicht auch noch aufs Wasser musste. Mir hat der Wind schon so genug um die Ohren gepustet.

Die Story

Warum ich nun dieses Bild ausgewählt habe ist aber ein anderes. Dort hatte ich mit zwei meiner Mitreisenden eine lustige Begegnung. Wir sind alle mehr oder weniger sehr hellhäutig (und vielleicht sogar ein bisschen verbrannt zu diesem Zeitpunkt) und blond. Als wir uns die Jetty angeschaut haben, war auch eine dunkelhäutige Familie dort. Irgendwie fanden die uns total toll und haben die ganze Zeit Fotos von uns gemacht. Zwar haben wir uns alle nur so mit Händen und Füßen verstanden, aber trotzdem hatten wir total viel Spaß. Zu gerne hätte ich die entstandene Fotos gesehen, aber keiner von uns hat die. So bleibt mir nur die Fantasie und das Foto von der Seebrücke im Nebel.


Nicht ohne Grund sagt man, dass ein Bild mehr als tausend Worte sagt. Manchmal ist es aber auch genau umgekehrt. Es gibt Situationen in denen ich ganz bewusst nicht fotografiere, oder es nicht die Möglichkeit gibt gute Bilder zu machen. Genau aus diesem Grund rufe ich meine neue Sonntagsrubrik ins Leben: Die Geschichte hinter dem Bild.
An dieser Stelle möchte ich euch jede Woche ein Bild vorstellen hinter dem noch soviel mehr steckt. Ich möchte euch Geschichten erzählen und mit auf eine Reise nehmen. 

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.