JourneyBook Review

Das ich total aufs Reisetagebuch schreiben stehe, habe ich hier schon mal bewiesen. Ehrensache also, das ich für euch eine JourneyBook Review schreibe.

Per Zufall habe ich diese Reisetagebücher bei Facebook gefunden. Dort hat jemand einen Beitrag gepostet, indem er auf der Suche nach einem passenden Urlaubstagebuch war. Daraufhin hat jemand anderes über JourneyBook geschrieben. Neugierig wie ich nun mal bin, habe ich das gegoogelt und bin auf deren Seite gelandet.

Journeybook Thailand

Schon alleine optisch spricht mich das Design sehr an (Lieschenradieschen und JourneyBook benutzen die gleiche Schriftart). Man will sich am liebsten eines der Bücher schnappen und los ziehen.
Aber hier fängt die Qual der Wahl an. Denn die Designs der Bücher, machen jedes einzigartig.

Journeybook Neuseeland

Bis jetzt gibt es Tagebücher zu den Zielen Australien, Neuseeland und Thailand. Vor allem unter Backpackern sind diese Länder sehr beliebt und somit ein gelungener Start für JourneyBook. Zwar sind alle Hefte gleich aufgebaut, aber sie haben länderspezifische Unterschiede.

Journeybook

Journeybook

So gibt es zum Beispiel zu jedem Land unterschiedliche Fakten. Wusstet ihr, das Neuseeland komplett auf Atomkraft verzichtet und es in Thailand illegal ist ohne Unterwäsche das Haus zu verlassen? So startet man gleich top vorbereitet seine Reise.
Die Seiten sind alle individuell gestaltet. Auf einigen stehen inspirierende Travelquotes, auf anderen findet man wunderschöne Bilder. Außerdem gibt es die unterschiedlichsten Challenges, die es auf der Reise zu erfüllen gilt. Daneben gibt es auch noch Platz für kleine Souvenirs und ein Lieblingsrezept aus dem jeweiligen Land.
Und das allerwichtigste natürlich: Massig Platz für Reiseerlebnisse.

Besonders gut gefallen mir auch die robusten Seiten und die Schutzfolie. Dadurch ist es kein Problem, das Urlaubstagebuch überall mit hin zu nehmen. Und durch die Ringbindung kann es auch noch ordentlich dick werden. Da durch kann man es auch umschlagen und hat kein Problem, wenn man mal keinen Tisch hat oder auf wackeligen Straßen unterwegs ist.

Journeybook

Na, wer erkennt´s?

Jedes Buch kostet knapp 16€ inklusive Versandkosten und ist ein treuer Begleiter für eure Reisen. Durch die vielen kleinen Anregungen, sind sicherlich auch Menschen motiviert, die sonst nicht so gerne schreiben. Es gibt nur zwei kleine Haken. Auch das schönste Buch ist irgendwann voll und wenn man länger unterwegs ist, braucht man mehrere (aber bei dem Design tut das eigentlich nicht weh…). Der zweite ist die (noch) kleine Auswahl. Ich plane momentan leider keine Reise in eines der drei Länder und hoffe somit, das bald noch neue dazu kommen. Wie wäre es denn, mit Südafrika? Ich hätte da bestimmt die ein oder andere Anregung…

Aber für alle die jetzt Interesse an so einem Buch bekommen haben, können über diesen Link auf die Seite kommen, um ein JourneyBook zu erstehen. Für euch entstehen keine Mehrkosten, wenn ihr da drauf geht, aber ich bekomme einen kleinen Anteil vom Kuchen.
Ich würde mich freuen, eure gefüllten JoruneyBooks zu sehen und wünsche eine tolle Reise damit!

3 Kommentare

  1. Die sind ja mal cool und sehen echt schnicke aus! 🙂
    Wenn es die jetzt noch für andere Reiseziele gibt, dann lege ich mir sowas sicher mal zu.
    Bei mir geht es in 2 Wochen erstmal nach Kroatien. Darauf freu ich mich schon!

    Lieben Gruß,
    Nici

    • lieschenradieschen

      Ja! Auf jeden Fall 🙂
      Wie gesagt, ich fände Südafrika/Namibia wahnsinnig toll *winkmitdemZaunpfahl*

      Liebe Grüße,
      Lynn

  2. Pingback: Rosas Tipps: Schöne Geschenke für Reisefieberinfizierte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.