Stoppt die Welt, ich will aussteigen

Kuriose Abenteuer einer Weltreise

“WARNUNG. Wenn du deine Couch liebst, öffne nicht dieses Buch!”

Nach seiner Promotion entschied sich Autor Martin Krengel einfach mal nicht zu arbeiten, sondern zu Reisen.  Und deshalb macht er sich auf den Weg. Im Gepäck nichts mehr als den groben Plan, frei zu sein. Seine Route führt ihn zu bekannten und unbekannten Reisezielen gleichermaßen. Nicht ohne Grund trägt sein Buch den Untertitel “Kuriose Abenteuer einer Weltreise”. Er berichtet von Langeweile auf vermeintlichen Südseeinseln, ganz ehrlichen Gedanken zu einer Prostata-Massage und wie es ist, plötzlich im eigenen Paradies hängen zu bleiben. 
Dabei lässt er den Leser genauso an schlechten wie an guten Tagen teilhaben und beschreibt eben die Höhen und Tiefen einer Langzeitreise.

Gefällt weil: das Buch einfach unglaublich genial aufgemacht ist. Ich bin einfach ein Fan von toller Haptik und schon glücklich, wenn sich das Buch gut anfühlt. Selbst für Lesefaule ist es perfekt, denn Buch und Bild halten sich genau die Waage. Vor allem die Statistik zur Reise, die vielen niedlichen Zeichnungen und Kommentare haben es mir angetan!

Aber Haptik ist natürlich nur die halbe Miete. Harry Potter fand ich auch grandios und da gab es keine Bilder. Damit will ich sagen, auch der Inhalt ist entscheiden. Und zum Glück kann dieser mit seinem äußeren Erscheinungsbild mit halten. Vor allem die einzelnen Länder Fazite sind grandios geschrieben. Obwohl man möglicherweise noch nie dort war, bekommt man einen tollen Überblick über Sitten und Bräuche anderer Kulturen. Zum Beispiel ist die nächste größere Stadt von Tahiti satte 4.100 Kilometer entfernt (Auckland) oder das Mongolen auch mal gerne neben der Straße fahren (ohne Off-Road Fahrzeug natürlich).

Wie bereits erwähnt hat mich die Ehrlichkeit von Martin beeindruckt. Natürlich muss man auf Reisen mal auf Klo (auch Krankheitsbedingt), natürlich bekommt man komische Angebote und natürlich hängt man auch mal durch. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass alle Schreibenden-Reisenden auch darüber berichten.

“Stoppt die Welt, ich will aussteigen” lässt sich fast wie ein Magazin oder Blog lesen. Ohne Probleme kann man mal ein Kapitel überspringen, oder drei zurück blättern, dem Grundton und der Handlung tut das keinen Abbruch. So ist es natürlich auch ein toller Einstiegt für kommende Reisen.Reiseroute von Martin Krengel

Stoppt die Welt, ich will aussteigen

Martin Krengel
Stoppt die Welt, ich will aussteigen
Kuriose Abenteuer einer Weltreise
352 Seiten | ca.340 farbige Abbildungen
ISBN 978-3-941-19322-2
19,99€ (D) über martinkrengel.com

 

10 Kommentare

  1. Toll, jetzt will ich das Buch auch lesen 😀
    Hört sich echt interessant an – vielleicht investiere ich mal von dem Weihnachtsgeld 🙂

    • lieschenradieschen

      Haha. Immer doch gerne 🙂
      Es ist wirklich wunderbar und ich nehme es ab und zu einfach so in die Hand, nur weil ich es so schön finde 🙂

      Liebe Grüße,
      Lynn

    • lieschenradieschen

      Es ist auch wirklich klasse gewesen. Vielen herzlichen Dank nochmal! 🙂

      Liebe Grüße,
      Lynn

    • lieschenradieschen

      Ja! Ich auch. Ein richtiger Knüller 😀
      Freut mich das dir das Buch auch so gut gefallen hat 🙂

      Liebe Grüße,
      Lynn

  2. Danke Lynn,

    jetzt weiß ich was ich mir zum Geburtstag wünschen kann. 😀

    Hab über Amazon mal ins Buch geschaut. Sieht echt super aus.

    Hihi…

    • lieschenradieschen

      Oh ja! Das Buch ist eine tolle Option. Ich bin immer gerne behilflich 😛

      Liebe Grüße,
      Lynn

      • Ich habs jetzt 😀
        Bin jetzt bei Australien und mir gefällt das Buch richtig gut. Musste oft schon lachen und lächeln. Und 1,2 Dinge habe ich mir auch markiert.
        Danke nochmal für den Tipp. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.