Schlagwort: lesen

Trevor Noah: Farbenblind – Rezension

Coverbildes des Buches Farbenblind von Trevor Noah

Farbenblind 

“Ich sah schon, wie ich in der Zelle einen Rassenkrieg vom Zaun brach.
“Hey! Warum hängst du mit den Schwarzen ab?”
“Weil ich schwarz bin.”
“Nein, bist du nicht. Du bist farbig.”
“Ah ja. Ich weiß, das sieht so aus, mein Freund, aber ich kann das erklären. Tatsächlich ist das eine lustige Geschichte. Mein Vater ist weiß und meine Mutter ist schwarz und Rasse ist sowieso ein soziales Konstrukt und daher…”
Oh nein, das würde nicht funktionieren, nicht hier.”

Weiterlesen

“Fernweh ist ´ne Scheißidee”

33 Geschichten über verkorksten Urlaub

Gut gesagt:

“Nach zwei Jahren Partnerschaft sind wir zum ersten Mal gemeinsam im Urlaub. Und warten hungrig auf diesen einen, hochemotionalen Moment, von dem wir irgendwann unseren Kindern erzählen werden, immer und immer wieder, bis sie es nicht mehr hören können. (…) Vielleicht besteht genau darin unser Problem: Wir warten so angestrengt auf das Besondere, das uns zustoßen soll, dass wir darüber vergessen, wie besonders es schon ist, überhaupt hier sein zu können.”

Weiterlesen

Vom analogen Unterwegs sein – Reiseführer

Reiseführer

Ich oute mich! Ich bin eine von denen, die Reiseführer immer noch mit sich rumschleppt. Häufig lese ich auf den unterschiedlichsten Blogs, das drauf verzichtet wird, welche zu mit zu nehmen. Die Gründe sind vielseitig: zu schwer, zu sperrig und jeweils nur die Meinung einer Person oder eines Verlags. Und die Argumente haben ja auch durchaus ihre Berechtigung, allerdings hält mich das nicht auf, immer einen Begleiter in Papierform dabei zu haben.

Weiterlesen