Travel Hacks – mach dir dein Reiseleben leichter

Machen wir uns nichts vor, so gerne wir alle auch reisen, so beschwerlich kann es manchmal auch sein. Aus diesem Grund habe ich überlegt, was ich schon so alles erlebt und ausprobiert habe, um mir mein Reiseleben leichter zu machen. Frei nach dem Motto “Das Lieschen plaudert aus dem Nähkästchen”:

Packen

Für Reisen packen

  • Klamotten rollen, statt falten – spart Platz
  • Schlüppi und ein Wechselshirt gehören ins Handgepäck – warum? Schon mal den Koffer verloren und nach mehreren Tagen erst wieder bekommen? Siehste.
  • Wenig Platz? Reisehandtücher helfen. Nicht schön, aber praktisch – und mehr Platz für Souvenirs
  • Vakuum Taschen helfen beim packen (alternativ gehen auch Zipp Off Beutel) – und wieder Platz gespart!

 Fliegen

Flugzeug Travel Hacks

  • Leere Wasserflasche mit nehmen und nach dem Security Check wieder auffüllen (nur in Ländern, wo das Trinkwasser eine gute Qualität hat) – spart Geld. Flughafen Essen und Trinken ist einfach zu teuer!
  • Ohropax – ermöglichen immer und überall schlafen zu können.
  • Keinen Fensterplatz abbekommen und noch Platz im Flugzeug? Erzähl den Stewards du hättest Flugangst und am Fenster ginge es dir besser – Schwupps. Und du sitzt am Fenster
  • Boardingpass aufs Handy – Nie mehr Boardingkarten verlieren oder die krampfhafte Angst, sie zu verlieren
  • Sag das in deinem Koffer Sachen sind, die kaputt gehen können (auch wenn das nicht stimmt), oft werden sie dann besser behandelt und kommen als erstes beim Karussell heraus – Zeit gespart.

Unterwegs

Kenia Travel Hacks

  • Nur wenig Zeit in einer Stadt und man muss lange an den Sehenswürdigkeiten anstehen? Zu Hause vorbuchen! – und nie mehr anstehen.
  • Immer ein Tuch dabei haben – ob als Kopfkissen, Sonnenschutz oder wenn dir kalt wird (vor allem im Flugzeug).
  • Mach Fotos von allen wichtigen Dokumenten – just in case.
  • In den allermeisten Touristeninformationen gibt es kostenlose Stadtpläne.
  • Außerdem gibt es immer Menschen (z.B. dein Host), der dir die schönsten Orte in der Stadt nennen kann – werde zum Insider!
  • In den meisten Städten gibt es Tage, an denen der Besuch von Museen gratis ist – Erkundigen und sparen!
  • Halte dich an die Einheimischen. Wo es denen schmeckt, schmeckt es auch dir – und nie mehr in Touristenfallen treten.
  • Lerne ein bisschen der Landessprache und du wirst verstanden – öffnet dir alle Türen.
  • Guter Kreditkartenanbieter = Geld gespart!
  • Wechsel nur ein wenig der Währung zu Hause, den Rest am ATM ziehen und Geld sparen – Wechselstuben haben ihre eigenen Raten und sind oft zu teuer.

 Und mach nichts, was du deiner Großmutter nicht erzählen kannst!


Und nun zu euch, was sind eure absoluten Travel Hacks?

6 Kommentare

  1. Viele super Tipps dabei, aber “Boardingpass am Handy” kann zum ultimativen Stressfaktor werden, wenn der Akku ausgeht! Öffentliche Steckdosen sind leider nach wie vor nicht Flughafen-Standard…

    • lieschenradieschen

      Danke dir 🙂
      Das habe ich gar nicht bedacht! Aber ich fahre am liebsten auch zweigleisig, wenn es geht. Also einmal die Druckversion und dann den Rest noch auf dem Handy.

  2. noch einer meiner – viele andere hast du schon genannt 😉 :
    Seife am Stück mitnehmen, nicht flüssig, das spart Gewicht und sie ist extrem langlebig. Außerdem kann man damit prima Wäsche waschen.

    Und mitunter empfiehlt es sich, eine dreifachsteckdose dabei zu haben. Z.B. beim Camping oder im Hostel hast du all die Sachen, die du gerade lädst beieinander und musst sie nicht überall verteilen, wo du (freie) Steckdosen findest.

    • lieschenradieschen

      Stimmt das mit der Seife ist eine gute Ergänzung! Ich habe meist so ein Zeug mit, mit dem man sich selber waschen kann, die Wäsche und den Abwasch kann man auch noch machen und dann ist es auch noch gut für die Umwelt 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.