Wild Truth

Die wahre Geschichte des Aussteiger-Idols aus “Into The Wild”

 

Gut gesagt:

“Nur zu gerne hätte ich Erinnerungen an die Zeit zurückgerufen, die ich hier mit meinem Bruder verbrachte, den ich bis heute so furchtbar vermisse. Doch Schmerz raubt den Menschen auf grausame Art die unbeschwerte Erinnerung an die Kindheit. Die Leute glauben immer, unsere Geschichte zu verstehen, nur weil sie wissen, sie seine endet, dabei wissen sie überhaupt nicht, wie alles begann.”

Vermutlich kennen die meisten von euch das Buch “Into The Wild” von Jon Krakauer. Viele wissen auch um den tragischen Tod von Chris McCandless, dem Aussteiger-Idol aus dem Buch, aber kaum einer weiß, wie es wirklich dazu kam.

Das qualvolle Sterben, und die Monate des Reisens im voraus, waren nur die Spitze des Eisberges. Was Chris wirklich in die Wildnis getrieben hat, erzählt seine Schwester Carine McCandless. Das Buch “Wild Truth” ist dabei unendlich ehrlich. Es geht um die Tyrannei der Eltern und deren ständigen Streits, um das enge Band der Geschwister und wie jeder von ihnen unterschiedlich mit dem Versagen der Eltern umgeht. Und schließlich kommt es zum traurigen Höhepunkt der Ereignisse, der Tod von Chris.

Aber auch danach geht das Leben weiter und Carine nimmt uns mit in eine Welt des Schmerzes, die nach und nach dem Verstehen weicht, bis sie schließlich feststellt, Chris ist trotzdem immer bei ihr.

Gefällt weil: Carine kein Blatt vor den Mund nimmt und nichts beschönigt. Was in “Into The Wild” nur leise anklingt, wird hier schonungslos ausgesprochen. Zum Teil kann man nur den Kopf über die Eltern und deren Unvermögen schütteln und sich fragen, wie es soweit kommen kann. Und gleichzeitig hat man immer den Spruch im Kopf:”Es kommt in den besten Familien vor”…

Wer bei “Wild Truth” aber nun eine weitere Schilderung a lá “Into The Wild” erwartet, ist fehl am Platz. Da es aus der Sicht von Carine McCandless geschrieben ist, bangen und hoffen wir mit ihr um den Verbleib des Bruders und lesen dabei auch über die Alltagssorgen Carines. Trotzdem fand ich es unglaublich spannend und sehr gut nachzuvollziehen, warum Chris sich damals in die Natur zurück gezogen hat.
Und wo das Buch von Jon Krakauer aufhört, geht es bei “Wild Truth” noch weiter. Genau wie das echte Leben. Denn Verluste sind tragisch, aber wir können lernen, damit umzugehen.

Wild Truth

Carine McCandless
Wild Truth
Die wahre Geschichte des Aussteiger-Idols aus “Into The Wild”
320 Seiten | Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-442-75458-8
19,99€ (D) über Randhomhouse

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.