Zu Gast im Park Inn by Radisson Mainz

Schriftzug am Eingang des Park Inn by Radisson Mainz

Mein Aufenthalt im Park Inn by Radisson Mainz

Bereits im letzten Jahr war ich zu Besuch im Köln. Dort fand ein Reiseblogger treffen statt und ich zählte zu den Glücklichen, die auch im Hotel übernachten durften. Auch in diesem Jahr wurde ich wieder eingeladen, aber dieses Mal ins Park Inn by Radisson Mainz. Dieser Einladung bin ich liebend gerne gefolgt und durfte einen wunderbaren Städtetrip, in die Stadt der Mainzelmännchen erleben. Wie mir das Hotel dabei gefallen hat, möchte ich gerne hier mit dir teilen.

Schnell Navigation

Lage

Das Park Inn by Radisson Mainz liegt leider etwas außerhalb. Reist man, wie ich mit dem Zug, muss man sich auf knapp 15 Minuten Fahrzeit mit dem Bus einstellen. Das ist unter der Woche weniger tragisch, da zwei Linien fast direkt vor dem Hotel halten. Sonntags ist es leider eher ungünstig, weil eine dieser Linien nicht verkehren. Dafür erhält man bei dem kleinen Fußmarsch gleich einen Überblick, wo man sich befindet. Das Gutenberg-Center liegt fast direkt gegenüber und auch Essensmöglichkeiten finden sich dort. Natürlich kann man aber genauso gut im Hotel speisen, oder eben in die Stadt fahren. Besonders günstig liegt das Park Inn by Radisson Mainz, wenn man am nächsten Morgen die ZDF Studios besichtigen möchte. Diese liegen fast in Sichtweite und es sind nur wenige Fahrminuten mit dem Bus oder mit dem Auto

Aussicht aus einem der Zimmer des Park Inn by Radisson Mainz

Dafür mit Blick ins Grüne

Belastung durch Flugzeuglärm?

Bevor ich nach Mainz gefahren bin, habe ich mir im voraus Bewertungen über das Hotel, im Internet durchgelesen. Einer der Gäste hatte angemerkt, dass die Flugzeuge direkt über das Hotel gehen und es sehr laut seien. Ja, man hört die Flugzeuge, allerdings in ganz Mainz. Ich habe an einer Stadtführung teilgenommen und dabei war es nicht leiser oder lauter als hier im Hotel. Ich finde dies sollte nicht gegen das Park Inn sprechen, da es a) nicht in ihrer Macht steht und es b)andernorts auch nicht besser ist. Ich für meinen Teil kann die Geräusche sehr gut ausblenden. Und irgendwie sind Flugzeuge eh immer Futter für mein Fernweh…

Erster Eindruck

Mein erster Eindruck wurde leider dadurch getrübt, dass der Busfahrer nicht wusste, wo genau er hält. So musste ich auf blöde Art und Weise raus finden, dass Sonntags die Bushaltestelle vor dem Hotel nicht bedient wird. Aber was soll´s. Ein kleiner Fußmarsch hat noch nie geschadet und auch das ist nicht Schuld des Hotels. Am nächsten Tag habe ich auch festgestellt, dass ich die falsche Buslinie ausgewählt hatte. Richtig ist die 68 mit Halt am Gutenberg-Center Nord.

Eingangsbereich des Park Inn by Radisson Mainz

Abgesehen davon war mein erster Eindruck sehr gut. Ich wurde freundlich Empfangen und alles war soweit schon vorbereitet. Auch die verschiedenen Infos bzgl. Internet und Frühstück wurden mit leicht verständlich entgegen gebracht. Das Hotel besitzt eine kleine Lobby und eine Bar, an der man gut sitzen kann. Außerdem lässt ein Blick auf die Außenterrasse erahnen, dass es sich hier im Sommer gut sitzen lässt. Auch der “Automat” für Snacks und Getränke, sowie Hygiene Artikel sieht sehr gut sortiert aus. Automat habe ich extra in Anführungszeichen gesetzt, da dieser wirklich sehr groß und modern ist. Eine gute Alternative zu den stromfressenden Minibars auf jedem Zimmer.

Die Zimmer

Nachdem ich das Einchecken erledigt hatte,konnte ich in den 4.Stock zu meinem Zimmer fahren. Dieses präsentierte sich mir sehr sauber und gemütlich. Viele Lichtquellen schaffen indirektes Licht, sodass es auch im Dunkeln später gemütlich war. Vor allem die extra Leselampen an jeder Betthälfte, kommen mir sehr entgegen.

Standart und Superior Zimmer

Auch in diesem Park Inn by Radisson gibt es zwei Zimmer Kategorien. Beide haben eine angenehme Größe und sind in warmen brauntönen gehalten. Auch stehen beide TASSIMO Tee- und Kaffeezubereiter zur Verfügung. Eine richtige Meinung habe ich zu den Dingern allerdings immer noch nicht. Zum Einen verursachen sie eine Menge Müll. Zum Anderen ist es wirklich angenehm sich eine Heißgetränk direkt auf dem Zimmer zu zubereiten. Außerdem finde ich die meisten Wasserkocher in Hotels nicht besonders hygienisch, weil diese häufig verkalkt sind. So bleibt es für mich wohl immer noch die bessere Alternative.

Gemütliches Bett im Park Inn by Radisson Mainz

Leselampe am Bett im Park Inn by Radisson Mainz

 

Kosmetikproben im Park Inn by Radisso Mainz

Für mich immer die schönste Überraschung im Hotel.

Im Unterschied zu den Standart Zimmern, bieten die Superior noch ein bisschen mehr Annehmlichkeiten. Für mich besonders interessant ist das Highspeed Internet und der Safe mit integrierter Steckdose für den Laptop. Das ist doch mal eine tolle Idee oder?
Außerdem steht die Minibar zur freien Verfügung. Lecker! Vor allem die kalte Cola war nach der etwas stressigen Anreise mehr als willkommen. Auch gibt es für jeden Gast Bademantel und Slipper zur freien Verfügung. Ich liebe es einfach nach dem Duschen in die blütenweißen Sachen zu schlüpfen und mich so rundum sauber zu fühlen. Dieses Gefühl gibt es wirklich nur im Hotel.

Minibar im Park Inn by Radisson Mainz

Die Minibar vor der Plünderung…

Das Bad

Noch ein paar Worte zum Bad. Was mir gleich positiv aufgefallen ist, ist der Boden. Ja ich weiß, nicht unbedingt ein spannendes Thema, aber gerade bei fremden Bädern bin ich pingelig. Ich laufe einfach nicht gerne auf Fließen barfuß! Dieses Problem hat sich sofort erledigt, denn der Boden im Bad ist ein toller Holzfußböden. Viel wärmer und angenehmer als Fliesen. Auch sieht man Haare darauf nicht so schnell (und die verliere ich recht gerne…). Auch die Pröbchen in Form von Duschgel, Seife, Creme und Co finde ich sehr ansprechend. Einzig den Duschvorhang mag ich nicht. Ich bin ein Fan von schönen, großen Duschen und entsprechenden Schiebetüren. Vorhänge finde ich eher unhygienisch. Dafür gab es genügend Ablagefläche für meine Sachen und Platz für die Handtuchhalter (diese haben mir damals in Köln leider gefehlt).

Selbstportrait im Bad des Park Inn by Radisson Mainz

Essen

Das Frühstück war wirklich überraschend und innovativ. Für 18€ bekommt man hier alles, was das Herz begehrt. Zwar muss man schon ordentlich essen, wie ich finde, um dem Preis gerecht zu werden, aber das schafft man! Es gibt frischen Waffelteig, Englisches Frühstück, diverses Gebäck und Backwaren, Laktosefreie Milch, leckeren Aufschnitt und viel Obst. Mein absolutes Highlight waren allerdings die Samosas. Diese Frühlingsrollen ähnlichen Taschen sind mir bis jetzt nur in Kenia begegnet und ich habe sie dort geliebt! Soweit ich weiß stammen Samosas ursprünglich aus Indien und sind mit den Händlern nach Ostafrika gekommen. Nun lagen sie auch jeden Morgen auf meinem Teller.

Im hauseigenen Restaurant bekommt man Lunch und Dinner serviert. Auch hier kann man natürlich die tolle Terrasse mit nutzen (wenn es das Wetter zulässt). Natürlich gibt es auch eine Bar an der es neben Getränken auch kleine Snacks gibt. Perfekt also für den Hunger zwischendurch.

Frühstück im Park Inn by Radisso nMainz

Ein guter Start in den Tag muss sein…

Ergänzend dazu gibt es noch ein “Early Bird Frühstücksangebot”, welches ich total klasse finde. Für 9,50€ bekommt man hier 2 belegte Brötchen, Obst, Saft und eine Kaffeespezialität to go. Besonders praktisch ist dies, wenn man zum Beispiel am Tag eine Bootstour auf dem Rhein machen möchte. Diese starten häufig früh und man ist denn ganzen Tag unterwegs. So kann man das Frühstück dann gleich an Board zu sich nehmen.

Mitarbeiter

Die Mitarbeiter sind sehr freundlich und zuvorkommend. Fragen konnten mir ohne Probleme beantwortet werden. Vor allem beim Frühstück fand ich den Service sehr aufmerksam. Keine Teller standen lange auf dem Tisch und Kaffee wurde auch sofort nachgeschenkt.

Da ich Vormittags im Hotel geblieben bin, um noch etwas zu Bloggen, habe ich das “Bitte nicht stören Schild” raus gehangen. Auch dies wurde zu meiner vollsten Zufriedenheit berücksichtigt. Und nach meiner Heimkehr am Abend war mein Zimmer wieder tip-top gemacht. Inklusive Schlafsachen zusammen falten und Toilettenpapier zu diesem kleinen Dreieck falten (wie nennt man das eigentlich?). Danke dafür!

Gefällt

Ich liebe Frühstücken und deshalb gefällt mir natürlich das Frühstück auch sehr gut. Die Auswahl ist einfach nur klasse! Meinetwegen könnte man die Zeiten auch noch nach hinten raus verlängern, um noch entspannter zu essen.

Was mir auch gefällt ist die Einrichtung der Zimmer. Obwohl es natürlich ein großes Hotel ist, fühle ich mich dennoch sehr wohl hier. An meinem Arbeitsplatz schaue ich ins Grüne un die Kaffeemaschine ist in Griffweite.

Laptop und Kaffee am Schreibtisch des Park Inn by Radisson Mainz

Terrasse des Park Inn by Radisson Mainz

Bei gutem Wetter ist die Terrasse des Hotels ein toller Pluspunkt.

Wermutstropfen

Der einzige Wermutstropfen ist tatsächlich die Lage. Am Sonntag bin ich etwas später aus der Stadt ins Hotel gefahren und fand es eher unangenehm, im Dunkeln durch das leere Gebiet zu laufen. Wenn man mit dem eigenen Auto anreist, besteht dieses Problem natürlich so nicht mehr. Dafür war ich wiederum schnell am ZDF, um dort die Führung mit zu machen.

Ansonsten habe ich nicht viel mehr zu bemängeln. Vor allem die Nächte habe ich tief und fest durch geschlafen. Große Klasse!

Gesamteindruck

Alles in allem hat mir der Aufenthalt aus den oben genannten Gründen, sehr gut gefallen. Einziges Manko ist wirklich die Lage. Das Hotel ist sicherlich klasse, wenn man eine Tagung hat und dann am Abend noch ausspannen möchte. Wenn man auf die Öffis angewiesen ist, ist es für den Städtetrip doch eher ungeeignet. Ich konnte es mir zwar sehr gemütlich in meinem Zimmer machen und bin gerne dahin zurück gekommen, aber 15 Minuten Fahrzeit mit dem Bus sind mir persönlich zu viel. Ich denke wenn du mit dem Auto anreist, lässt sich das Ganze aber wesentlich angenehmer gestalten. Oder du reist einfach nicht wie ich, auf einen Sonntag an. Würde ich Sterne vergeben, gebe es abzüglich der Lage 4/5 Sternen.

 


Disclaimer: Ich wurde freundlicherweise von EVENT Hotels, zu denen das Park Inn by Radisson Mainz auch gehört, eingeladen. Herzlichen Dank nochmals. Wie immer gilt aber, ich spiegel in vollem Umfang meine Erfahrungen wieder. Wenn mir etwas nicht gefällt, dann schreibe ich das. Und wenn es mir gefällt, dann erst Recht!

3+

1 Kommentare

  1. Pingback: Tipps für kostenlose Unternehmungen in Mainz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.