Meine Reisepläne 2017 – Abenteuer Europa und Wiedersehen mit Afrika

Wegweise in Kapstadt an der Waterfront

Und wieder ist ein Jahr fast vorbei und wie jedes Jahr wundere ich mich, wie schnell es doch vergangen ist. Natürlich habe ich aber auch schon fleißig Pläne geschmiedet und stehe quasi schon mit einem Bein in 2017. Die liebe Jessica von Yummytravel hat zur Blogparade eingeladen und ich nehme gerne daran teil. Deshalb kommen hier meine Reisepläne 2017:

“Do it now.

Sometimes ‘later’ becomes ‘never’

Meine Reisepläne 2017 – es wird aufregend!

Bevor es allerdings so richtig aufregend wird, wird es eher gemütlich. Im Januar 2017 werde ich Anuschka besuchen, die hinter dem Blog ‘Rosas Reisen steckt. Denn am 5. hält sie zusammen mit anderen Reisenden einen Vortrag in der Wohngemeinschaft Köln zum Thema “Die zauberhafte Winterwelt”. Organisiert wird das Ganze von Backpack Stories, die jeden Monat solch ein Event in Köln organisieren. 

März – der Monat der Messen

Im März bin ich dann gleich auf zwei Messen und ich freue mich sehr darauf. Für manche ist sowas ja immer total anstrengend, aber ich liebe das Messe-Feeling wirklich total. Zunächst findet Anfang März die ITB statt. Also DIE Messe für Reiseblogger und sowieso alle, die das Reisen begeistert. Ich freue mich schon sehr altbekannte Blogger und neue Gesichter zu treffen. Vor allem freue ich mich aber auch darauf, gleich 3 Nächte in der Deutschen Hauptstadt zu verbringen.

Geschäft in Berlin

Ende März geht es dann nach Leipzig auf die Buchmesse. Ich bin schon sehr gespannt, was es dieses Jahr für Neuheiten gibt. Auch wird es besonder schön sein, ein ganzes Wochenende mit meiner Familie dort zu verbringen. Leipzig ist eben definitiv einer meiner Lieblingsstädte und es ist schön, jedes Jahr dorthin zu fahren.

Abenteuer Mallorca

Die allermeisten verbinden Mallorca vielleicht erstmal mit Ballermann und Co. Und dann gibt es natürlich noch genügend, die dem widersprechen und zu Recht anmerken, dass Mallorca auch wirklich schöne Ecken hat. Diese Ecken wollen mein Freund und ich im April erkunden. Unser Plan ist es 150 Kilometer auf dem Fernwanderweg GR221 zu wandern. Ich bin wirklich schon sehr gespannt und voller Vorfreude, wie es wird mit Gepäck so lange zu wandern. Eine echte Premiere für mich.

Als Belohnung gönnen wir uns anschließend noch 2 Nächte in Barcelona. Ich habe dort in diesem Jahr zwei Hostel Übernachtungen gewonnen und die wollen natürlich eingelöst werden. Über Tipps für die Stadt freuen wir uns natürlich sehr.

Nordsee statt Mittelmeer

Im Mai hingegen tausche ich das Mittelmeer gegen die Nordsee. Dort darf ich 3 Nächte in der Nähe von Emden verbringen. Und freue mich als Kinder der Küste (also zumindest dem Herzen nach) schon sehr darauf.

Das Abenteuer beginnt: Afrika is calling

Hinweis auf den Campingplatz in Lüderitz, Namibia

Mitte Juli beginnt dann das echte Abenteuer 2017. Ich werde 3 Monate im südlichen Afrika verbringen. Zunächst möchte ich 2 Monate Praktikum in Kapstadt machen. Anschließend ist es der momentane Plan, von Kapstadt bis nach Daressalam zu reisen. Mal mit geführter Tour, mal mit den Öffis. Noch steht so gut wie nichts fest, aber ich freue mich einfach so ungemein darauf, wieder in Afrika zu sein und dort sogar einige Zeit zu leben. Für meine Reise dorthin, habe ich sogar eine extra Rubrik auf dem Blog angelegt, damit du mir folgen kannst. Dort werde ich das Bloggen wieder in seiner reinsten Form aufnehmen – und zwar als Tagebuch. 

Jahresausklang auf Hiddensee

Und das war tatsächlich noch nicht alles. Mein 2017 wird tatsächlich ein sehr reiselastiges Jahr (mich störts ja nicht…). Und zwar werden meine Familie und ich das Jahr auf Hiddensee ausklingen lassen. Dort gibt es ein wunderschönes Hotel, in welchem wir zwei Zimmer für uns gebucht haben. Neben gutem Essen und vielen Spaziergängen am Wasser, haben wir nicht viel geplant. Hoffentlich fällt auch etwas Schnee, denn dann ist die perfekte Silvesterkulisse komplett.

Und hast du schon Pläne für 2017? Verrat sie mir doch gerne in den Kommentaren. Ich finde es immer spannend zu lesen, wohin andere so reisen.

Leere Schnapsflasche im Dünengürtel von Hiddensee

13 Kommentare

  1. wirklich tolle Reiseziele, besonders das Praktikum in Südafrika klingt spannend und ich freue mich schon auf deine Berichte darüber
    ich hab bisher leider noch gar nichts für nächstes Jahr geplant, aber nach Südafrika würde ich auch sehr gerne, weil es dieses Jahr leider nicht geklappt hat und ob ich wieder zur ITB fahre weiß ich auch noch nicht
    in Barcelona war ich letztes Jahr Ende April für ein paar Tage und die Stadt ist echt super schön, falls du Lust hast: hier habe ich darüber gebloggt http://mosaiksteine-blog.de/2016/01/meine-6-lieblingsplaetze-in-barcelona.html
    liebe Grüße

    • lieschenradieschen

      Hey Melli,

      ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn es mit der ITB klappt und wir uns dort sehen.
      Und Südafrika kann ich sowieso nur empfehlen 😛

      In deinen Bericht über Barcelona schaue ich nur zu gerne rein.

      Liebe Grüße,
      Lynn

  2. Hi Lynn,
    schön, dass in deinem Reisejahr 2017 schon viel geplant ist:)
    Darf ich fragen, was du genau für ein Praktikum in Südafrika machst und wie du das organisierst?
    LG, Monique

  3. Liebe Lynn,
    das hört sich so großartig an! Neben Afrika bin ich natürlich auch sehr gespannt auf den GR221. Darüber hab ich auch schon einiges gelesen. Die Herausforderung wird das Gepäck. Aber darin bist du ja auch schon fast Profi und zur Not muss dein Freund halt mehr tragen 😉
    Freue mich auf die ITB im März.

    Liebe Grüße
    Sonja

    • lieschenradieschen

      Liebe Sonja,

      Das mit dem mehr tragen sehe ich definitiv auch so 😀 aber ich bin auch sehr gespannt. Momentan kann ich mir noch nicht 100% vorstellen, wie das werden soll. Aber ich freue mich sehr.

      Und auf die ITB freue ich mich natürlich auch. 🙂

      Liebe Grüße,
      Lynn

  4. Afrika klingt sehr spannend.

    Und für Barcelona gebe ich dir folgenden Tipp: Kaufe dir schon vorher Eintrittskarten für die Sagrada Familia, sonst hast du keine Chance rein zu kommen – und es lohnt sich wirklich.
    Ansonsten schaut, dass ihr nicht direkt auf den Las Ramblas esst. Teurer als alles andere und sehr touristisch. Die besten Tapas-Bars findet ihr, wenn ihr kleine Gassen erkundet, abseits der Touristenpfade.
    Wenn ihr nicht so lange suchen wollt, dann geht lieber in Barcelonetta als wie auf der Las Ramblas essen. Ist zwar auch touristisch, aber man sitzt schöner.

    Und zu guter letzt: ACHTUNG TASCHENDIEBE. Ich bin ja auch sehr viel gereist, aber die in Barcelona sind sooooooo gut!
    Mir haben sie unterm Tisch beim Essen meinen Rucksack mitgenommen, ohne, dass ich es gemerkt habe…. 2000EUR Kamera-Equipment = weg!

    Ist sonst aber eine wirklich SUPER Stadt.

    LG Mel

    • lieschenradieschen

      Vielen lieben Dank für die Tipps 🙂 das mit den Taschendieben kann mein Freund sicherlich nur zu gut bestätigen. Dem wurde zwar nichts geklaut, allerdings hat er einige, haarsträubende Dinge in Barcelona bereits erlebt. Dann passen wir doppelt und dreifach auf 🙂

      Liebe Grüße,
      Lynn

  5. Wow, das sind echt wirklich coole Pläne, da freu ich mich ja schon drauf. Vor allem auf die Afrika-Berichte 🙂 Aber das weißt du ja bestimmt schon.

    • lieschenradieschen

      Oh ja 😛 bei dir geht es ja auch bald wieder los, oder?
      2017 wird auf jeden Fall ein tolles Jahr.

      Liebe Grüsse

  6. Deine Pläne klingen toll! 🙂
    Was machst du denn in der Nähe von Emden? Falls du Tipps brauchst, ich bin da aufgewachsen 😀
    Liebe Grüße

    • lieschenradieschen

      Liebe Antje,

      Danke dir. Dort verbringe ich drei Tage mit meiner Oma in einem Hotel 🙂 Tipps sind gerne gesehen.

      Liebe Grüße,
      Lynn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.