Norwegen der Länge nach + Gewinnspiel

3000 Kilometer zu Fuß bis zum Nordkap

Gut gesagt:

“Schmerzen muss man eben genießen – oder einfach aushalten.”

Norwegen der Länge nach, Norge på langs, klingt zunächst wie eine Schnapsidee. Vom südlichsten Punkt bis zum Nordkap sind es ein paar tausend Kilometer, es gibt zum Teil kein existierendes Kartenmaterial und das Zeitfenster zwischen Frühling und Winter ist kurz. Norwegen der Länge nach bedeutet aber auch grandiose Landschaften, mysteriöse Polarlichter und zahlreiche Bekanntschaften aus denen Freundschaften entstehen. Simon Michalowicz kündigt seinen Job und nimmt sich der Herausforderung an. Auf seinem Weg zweifelt er mehr als einmal, verliert sein Zelt und verläuft sich und gibt dennoch nie sein Ziel auf: Das Nordkap zu Fuß zu erreichen.

Gefällt weil: dieser Erfahrungsbericht nichts beschönigt. Simon hat gute wie schlechte Tage. Mal kommt er gut voran, mal spielt ihm das Wetter übel zu. Manchmal scheint es als wären Cola und Chips sein Tageshöhepunkt und wiederum manchmal vergisst er die Kälte vor lauter Naturschönheit. Und genauso muss Norwegen sein. Zum Teil bissig und gemein und dann wiederum einfach nur wunderschön. Ich habe das Buch in Schweden gelesen und selbst wenn ich nur im Süden war, konnte ich mich doch irgendwie sehr gut in den Autor hinein versetzen. Zu Anfangs hat mir das Buch zu sehr nach Tagebuch geklungen, aber mit zunehmender Kilometer(und Seiten)zahl wurden die Berichte mehr und mehr eindringlich. Am Ende konnte ich es dann kaum beiseite legen, weil ich wissen wollte, ob Simon Norwegen der Länge nach schafft.
Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, den selbst das Fernweh packt eine längere Strecke zu gehen und sich der Herausforderung zu stellen. Denn selbst das Scheitern ist nicht schlimm. Irgendwann erkennt nämlich auch Simon, das es eigentlich um den Weg an sich geht und nicht um das reine Erreichen des Ziels.

Vor allem sind es die Bekanntschaften, die sein Abenteuer so besonders machen. Immer wieder begegnet ihm auf dem Weg die pure Gastfreundschaft und reines Interesse an ihm als Person. Dies entschädigt auch für manche einsame Stunde im Zelt oder der Schutzhütte.

Simon Michalowicz
Norwegen der Länge nach
3000 Kilometer bis zum Nordkap

272 Seiten | Klappenbroschur 
ISBN 978-3-492-40587-4
14,99€ (D) über Piper 


Ihr wollt dieses Buch gewinnen? Prima! Dann müsst ihr nicht mehr tun, als diesen Beitrag zu kommentieren. Alle Teilnehmer landen dann im Lostopf. Am 13.September 2015 küre ich den glücklichen Gewinner. Ihr habt natürlich mehr Chancen, wenn ihr auch noch bei Facebook mit macht. Ich drücke euch die Daumen!

 

0

12 Kommentare

  1. Daniela Döring

    In gut zwei Wochen geht es für uns auch wieder nach Norwegen, so wie jedes Jahr. Wir sind dem Norwegenvirus total verfallen und ich lese alles, was ich über Norwegen nur lesen kann.
    Dieses Buch würde mir sehr gefallen. Schon deshalb, weil es ein Erfahrungsbericht bzw. Abenteuerbericht ist. Ist schön, zu lesen, wie andere dieses traumhafte Land erleben.

    Vennlige hilsen

    Daniela Döring

    0
    • lieschenradieschen

      Hallo Daniela,

      das würde ja echt super passen mit dem Buch. Auch dein Name landet natürlich im Lostopf 🙂

      Liebe Grüße und viel Spaß,
      Lynn

      0
  2. Udo Metzentin

    Moin Moin!!

    Das klingt echt spannend!!
    Ich liebe solche Bücher!! Es wäre toll, es in der Hand halten und darin schmökern zu können!!

    Liebe Grüße
    Udo Metzentin

    1+
    • lieschenradieschen

      Hallo Udo,

      dein Name landet natürlich im Lostopf und ich drücke dir die Daumen.

      Liebe Grüße,
      Lynn

      0
  3. Erika Sprosse

    Kenne Norwegen der Länge nach nur mit dem Auto, wäre mal ganz interessant die Erlebnisse eines Fussgängers kennen zu lernen.
    würde mich über das Buch sehr freuen.
    LG Erika

    0
    • lieschenradieschen

      Auch im Auto muss Norwegen sehr beeindruckend sein 🙂
      Ich drücke dir die Daumen!

      Liebe Grüße,
      Lynn

      0
  4. Ich liebe Gewinnspiele wo man nette Kleinigkeitengewinnen kann. Und Norwegen steht bei meinen Wunschreisezielen ziemlich writ oben. Aber wohl nicht unbedingt zu Fuß.
    Gruß, Max

    0
    • lieschenradieschen

      zu Fuß ist auch echt eine harte Nummer, aber das Land muss der Hammer sein!
      Natürlich landet auch dein Name im Lostopf 🙂

      Liebe Grüße,
      Lynn

      0
  5. Ich hab ja einen wahnsinnigen Respekt vor diesen Dauerwanderungen. Hatte allerdings auch schon den Kungsleden auf dem Radar – ist zwar in Schweden, aber was solls 🙂
    Wäre doch noch ein Buch für meine eigene Reise.

    Warst du auch auf Wanderung in Schweden?

    0
    • lieschenradieschen

      Hallo Patrick,

      Ich auch! Aber gleichzeitig reizt mich so etwas auch sehr… 🙂

      Leider habe ich nur eine einzige Wanderung machen können. Dafür war ich zu sehr mit Paddeln beschäftigt 😀

      Liebe Grüße,
      Lynn

      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.