Ab wann hat man ein Land wirklich bereist?

Ganze 17 Länder habe ich besucht, oder 23. So richtig sicher bin ich mir da eigentlich nicht. Denn wenn man es ganz genau nimmt, war ich auch schon mal in den USA und in Tansania und durch Belgien, Luxemburg, und Österreich bin ich durch gefahren. Aber eben auch nur durchgefahren, in Tansania stand ich für maximal 1 Minute hinter der Grenzlinie und in den USA war ich aus versehen, als unser Whale Watching Boot aus Kanada, ein Stück zu weit gefahren ist. War ich nun in diesen Ländern oder nicht?

Lynn’s Travel Map

 Ich muss gestehen, das mich diese Frage schon länger umtreibt. In allererster Linie bin ich mir aber sicher, dass das jeder für sich festlegen muss. Für mich ist es eine Sache der Ehre, das ich in dem betreffenden Land schon länger sein muss, als ein paar Minuten.
Es wäre aber auch illusorisch zu behaupten, ich hätte ein Land ganz bereist. Das würde mir ja selbst in 100 Jahren in Deutschland nicht gelingen. Also geht es letztendlich darum, einen Überblick zu bekommen.

Aber wie verhält sich das mit Städtetrips? In Kopenhagen war ich für eine Woche, aber von dem Land habe ich auch nicht mehr als bei der Anreise gesehen. Trotzdem würde ich Dänemark zu den Ländern zählen, die ich besucht habe. Ich glaube das man ein Land auch bereist, indem man seine Menschen kennen lernt. So entwickelt sich ein Gefühl für das Land, seine Sorgen und Ängste, aber auch seine Vorzüge.

Vermutlich muss man sowieso zwischen Bereisen und Da Gewesen Sein unterscheiden. Ich habe Kanada bereist, und bin kurz in der USA gewesen. Da der Teil von der USA genauso aussah, wie sein kanadisches Pendant, habe ich es ergo nicht bereist.

858x568x1

Ich habe letztens einen Artikel über einen jungen Briten gelesen, der alle Länder der Welt bereist hat. In den Kommentaren da drunter haben sich einige User drüber unterhalten, wie das denn sein kann. Eine Person hatte dann dort angemerkt, das man z.B. mit dem Zug schon an einem Tag, sehr viele Länder durch fahren kann. Vermutlich war er also in dem Land, hat aber nicht mehr gesehen als die Bahnstrecke. Dafür gibt es eben auch einen Stempel in den Pass ( oder in Europa einen imaginären).

Alles in allem muss jeder für sich wissen, ob es ihm wichtig ist, etwas von dem Land zu sehen und es wirklich zu bereisen, oder einfach stumpf Länder zu “sammeln”.

Ich halte es nach wie vor so, dass Transit-Länder und Besuche unter einem Tag nicht gelten. Das bringt mir selber nichts und ich bekomme wenig von dem Land mit.

Einzige Ausnahme ist da tatsächlich Spanien. Zwar bin ich nie weiter als Portbou gekommen, aber da war ich nun schon so häufig, habe dort gegessen, gelacht und Menschen kennen gelernt, dass es für mich zählt.

Ich bin gespannt. Verratet mir doch, wie ihr es damit haltet? Ist ein Land erst bereist, wenn man dort mehrere Nächte geschlafen hat, wenn man viel herumgereist ist oder doch auch, wenn man nur durch gefahren hat? Schreibt eure Meinung doch einfach in die Kommentar Spalte unten.

17 Kommentare

              • Pingback: Die Sache mit den Ländergrenzen - ein paar Gedanken

                Schreibe einen Kommentar

                Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

                Bitte bestätige, dass du das Folgende zur Kenntnis genommen hast: In diesem Formular werden Name, E-Mail-Adresse und Inhalte erfasst, damit ich die Kommentare auf der Website verfolgen kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung, in der du erfährst, wo, wie und warum ich deine Daten speichere.