111 Gründe, Südafrika zu lieben

Cover des Buches 111 Gründe, Südafrika zu lieben

111 Gründe, Südafrika zu lieben – Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt

Gut gesagt:

“Als kleines Kind hegte ich den Wunsch, Elefanten, Büffel, Löwen, Zebras und all die anderen wilden Tiere in ihrem natürlichen Lebensraums zu erleben. Vielleicht geht es Ihnen ähnlich. Diese “Wildnis” von der ich damals träumte, findet man nur noch selten – doch es gibt sie noch und viel mehr. Alleine die kulturelle Vielfalt ist einen Besuch wert. Deshalb lade ich Sie herzlich ein, mit mir diese Reise an den südlichsten Zipfel des afrikanischen Kontinents anzutreten.”

Darum geht’s in 111 Gründe, Südafrika zu lieben

Lange hat Autorin Heike Pander in der Entwicklungszusammenarbeit in Malawi und Simbabwe gearbeitet. Immer wieder zieht es sie nun zurück auf den afrikanischen Kontinent und auch in ihr Herzensland Südafrika. Mit 111 Gründe, Südafrika zu lieben, hat sie eine Liebeserklärung an die Regenbogennation geschrieben und gibt nicht nur Ersttäter*innen den Anstoß zum Bereisen des Landes, sondern liefert auch genug Gründe, immer wieder zu kommen.

111 Gründe, Südafrika zu lieben ist unterteilt in mehrere Kapitel, die sich in jeweils kurzen Abschnitten mit Land & Geografie, Archäologie & Geschichte, Menschen, Kulinarisches, Kultur & schöne Künste, Natur, Abenteuer & Sport und Kurioses & Fettnäpfchen unterteilt ist. Nach dieser Lektüre hat man garantiert einen wunderbaren Querschnitt durch alle Lebensbereiche Südafrikas bekommen und ist bestens gewappnet für die erste (oder nächste) Reise.

Gefällt weil:

111 Gründe, Südafrika zu lieben unterhaltsam geschrieben ist. Tatsächlich hat es Heike Pander geschafft, dass ich das Buch nur ungern aus der Hand gelegt habe. Etwas was ich normalerweise von Romanen oder Erzählungen kenne, nicht aber von kürzeren Abschnitten zu bestimmten Themen, so wie in diesem Fall.

Außerdem bin ich sowieso immer begeistert, wenn mir Ethnologinnen über den Weg laufen. Dies hat zum einen den Grund, dass die Ethnologie mir durch mein Studium immer sehr nah ist und ich mich der Disziplin verbunden fühle. Zum anderen ist dies für mich auch ein Garant, dass (in den meisten Fällen) auf eine diskriminierungsfreie, nicht eurozentristische Sichtweise geachtet wird. Etwas was mir besonders wichtig ist, wenn über andere Länder und Menschen geschrieben wird und man nicht dort aufgewachsen ist. Manchmal ist es nämlich gar nicht so einfach, etwas nicht sofort zu bewerten, nur weil man es nicht oder nur anders kennt.

Ein weiterer Punkt warum mir 111 Gründe, Südafrika zu lieben so gut gefallen hat, sind die sorgfältig Recherchierten Gründe. Südafrika wird in seiner Ganzheit dargestellt. Neben all der Naturschönheit, den spannenden Begegnungen mit Menschen und allerhand anderen Aktivitäten, lässt Heike Pander auch nicht die Schattenseiten und historischen Hintergründe. In meinen Augen ein integraler Bestandteil der südafrikanischen Gesellschaft und unabdingbar, um sie zu verstehen. Nicht unerwähnt lassen möchte ich auch die schönen Fotografien, die mindestens genauso inspirieren, wie die Texte an sich.

111 Gründe, Südafrika zu lieben würde ich allen ans Herz legen, die sich mit Südafrika beschäftigen wollen oder es bereits getan haben. Es ist sowohl eine großartige Inspirationsquelle als auch ein Nachschlagwerk, wenn einen nur besondere Stichwörter interessieren. Deshalb kann man es wohl auch getrost als Ergänzung zum Reiseführer mit auf die Reise nehmen. Von mir gibt es einen Daumen hoch.

111 Gründe, Südafrika zu lieben

Heike Pander
111 Gründe, Südafrika zu lieben
Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt
288 | Premium Paperback
ISBN: 978-3-86265-797-1
14,99 (D) über Schwarzkopf & Schwarzkopf


Disclaimer: Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zum Rezensieren zur Verfügung gestellt. Dafür erstmal ein herzliches Dankeschön. Wie immer gilt aber, das geschriebene spiegelt meine eigenen Meinung wieder. Sollte mir etwas nicht gefallen sage ich das auch. Ansonsten suche ich mir selber aus, welches Buch ich rezensieren möchte. Das heißt du wirst auf Lieschenradieschen reist nur authentische Leseberichte finden, die meine eigenen Interessen wiederspiegeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätige, dass du das Folgende zur Kenntnis genommen hast: In diesem Formular werden Name, E-Mail-Adresse und Inhalte erfasst, damit ich die Kommentare auf der Website verfolgen kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung, in der du erfährst, wo, wie und warum ich deine Daten speichere.