Schlagwort: Fernweh

It´s a truck not a bus

Ich muss zugeben, das ich zunächst keine Ahnung hatte, was es bedeutet, mit einer Overlanding Company unterwegs zu sein. Ich hatte keine Vorstellung, wie es ist, mit einer internationalen Gruppe unterwegs zu sein, zu kochen, abzuwaschen, jeden Tag wo anders zu sein. Auch im Internet fand ich wenige Informationen. Aus diesem Grund, möchte ich euch mehr über meine Erfahrungen mit dem Overlanding erzählen.

Weiterlesen

Nairobis grüne Seele

Beim Verlassen des Flughafens in Kenia hat mich der Hammer getroffen. Alles war so laut, bunt, exotisch, heiß, voll – eben anders. Überall waren Menschen und es war so staubig. Schnell habe ich mich nach einem Stück Natur gesehnt und mich auf die Suche nach Nairobis grüner Seele gemacht.

Weiterlesen

Vom analogen Unterwegs sein – Reiseführer

Studieren einer Karte in Kopenhagen

Reiseführer

[unbezahlte Werbung] Ich oute mich! Ich bin eine von denen, die Reiseführer immer noch mit sich rumschleppt. Häufig lese ich auf den unterschiedlichsten Blogs, das drauf verzichtet wird, welche zu mit zu nehmen. Die Gründe sind vielseitig: zu schwer, zu sperrig und jeweils nur die Meinung einer Person oder eines Verlags. Und die Argumente haben ja auch durchaus ihre Berechtigung, allerdings hält mich das nicht auf, immer einen Begleiter in Papierform dabei zu haben.

Weiterlesen

Vom Zauber des Reisens

Seit 3 Monaten schon, berichte ich mehr oder weniger regelmäßig über meine Reisen und meine Gedanken rund um das Reisen. Aber warum übt das Unterwegs sein überhaupt so eine Magie auf mich aus?

Vom Zauber des Reisens Weiterlesen

Warum Vorfreude eben doch die schönste Freude ist

Jeder von uns kennt dieses Gefühl, man kommt beschwingt aus dem Reisebüro oder hat gerade am PC Enter gedrückt  und –

GEBUCHT!

Nun muss man nur noch abwarten, bis es endlich los geht. Warum ich genau diese Zeit ganz besonders toll finde, obwohl sie andere Möglicherweise verteufeln? Weil Vorfreude einfach die schönste Freude ist. Weiterlesen

Vom Glück des Tagebuch Schreibens

” To be honest.. Do you ever look in your diary again?”

“Of course! When you are on a journey everyday is an adventure and everyday is so fast that you somtimes forget about certain things. That is why I have my diary.”

Tja, solch einen Dialog habe ich tatsächlich erlebt. Ich muss sagen, dass ich doch irgendwie geschockt war. Für mich ist die Sache mit dem Tagebuch schreiben klar. Gehört zum Urlaub, macht Spaß, hat ganz viel Sinn. Punkt. Aber so einfach ist es dann wohl doch nicht und ich habe mir mal so meine Gedanken zu diesem Thema gemacht.

Weiterlesen