3 Wochen Slowenien Rundreise

Panorama Blick auf Ljubljana mit den Alpen im Hintergrund

Slowenien ist zwar ungefähr nur so groß wie Hessen und doch ist es eines der vielseitigsten Länder in Europa. Ich zeige dir unsere 3 Wochen Slowenien Rundreise und nehme dich mit zu den Highlights dieses tollen Land zwischen Alpen und Adria.

Es geht los – 3 Wochen Slowenien Rundreise

Tatsächlich muss ich zugeben, dass wir keine klassische Slowenien Rundreise gemacht haben. Die Gegend um Maribor im Nordosten des Landes ist durch uns unentdeckt geblieben. Da wir allerdings gerne länger an einem Ort bleiben wollten, haben wir von dort Ausflüge unternommen.

Stopp 1: Ljubljana – die entspannteste Hauptstadt Europas

Die ersten 3 Tage haben wir in Ljubljana verbracht. Für mich tatsächlich eine der lässigsten Hauptstädte Europas. Ob man entlang der Ljubljanica spaziert, von der Burg den Sonnenuntergang genießt oder durch die Gassen der Altstadt stromert, Ljubljana hat für jeden etwas zu bieten.

Meine Highlights war die Free Walking Tour durch Ljubljana, der Blick zum Sonnenuntergang auf die Stadt und die Berge in der Ferne und das durchfuttern in jeglichen Restaurants, Cafés und Bars.

Unterkunft: Das wirklich stylische Bed & Breakfast Atticus 

Die rosa Kirche von Ljubljana Bunte Streetart in Ljubljana

Stopp 2: Bovec und die julischen Alpen

Eigentlich sah unser Plan vor, dass wir nur 2 volle Tage in Bovec verbringen wollten. Schnell haben wir dann allerdings festgestellt, dass man in der Umgebung des Ortes so unglaublich viel unternehmen kann und am Ende waren wir eine gute Woche vor Ort.

Sicherlich gibt es auch andere Orte in den slowenischen Alpen, die wunderschön sind, aber wir haben so ein bisschen unser Herz an Bovec verloren. Ein entscheidender Pluspunkt für dieses kleine Dörfchen war sicherlich auch, dass wir ohne Probleme mit dem Bus anreisen konnten und auch von dort ohne Auto zahlreiche Ausflüge unternehmen konnten.

Meine Highlights war die Zip-Line durch eines der atemberaubende Täler, Felsklettern, die Besteigung des Mt. Svinjak und die Wanderung auf dem Soča Trail.

Was man alles in und um Bovec unternehmen kann, habe ich bereits in diesem Artikel zusammengefasst.

Unterkünft: Kamp Vodenca oder als Hostel Soča Rocks für etwas mehr Komfort.

Alpen Panorama auf dem Soca Trail in Slowenien Blick auf Bovec von unserer Unterkunft auf unserer Unterkunft auf unserer 3 Wochen Slowenien Rundreise Schafe die sich an die Wand ihres Stalls in den slowenischen Alpen drängen

Stopp 3: Entspannung an der slowenischen Mittelmeerküste

Bei 3 Wochen Slowenien Rundreise darf natürlich auch die Entspannung nicht zu kurz kommen. Da mein Partner die Berge sehr liebt, ich aber das Meer bevorzuge, war Slowenien der perfekte Kompromiss für uns. Nach der vielen Action ging es für eine weitere Woche in den Istrischen Teil von Slowenien. So nah an der Grenzen zwischen Italien und Kroatien habe ich mich sehr wohl gefühlt.

Da es im Juli auf unserer Rundreise sehr warm war, konnte man die Tage auch fast nur am Strand verbringen. Auch wenn Slowenien nur einen sehr kleinen Abschnitt Meer hat, gibt es doch einige nette Strände, an denen man fast allein sein kann. Meine Highlights sind die Moon Bay und der Strand in der Nähe von Isola.

Da wir Unterkünfte im Hinterland gebucht hatten, hatten wir für diesen Abschnitt der Reise einen Mietwagen. In meinen Augen ist das notwendige, um den slowenischen Teil von Istrien in all seiner Schönheit zu erkunden.

Zu meinen Highlights gehört für mich auf jeden Fall die Altstadt von Koper, das Ohr von Istrien, die AirBnB von Vinko und das Egg Lady House inklusive Aktivitäten aus dem istrischen Frühstück, das Schwimmen im klaren Mittelmeerwasser, die Salinen und die Facetten der slowenischen Küche in einem der vielen Restaurants zu erleben.

Unterkünfte: Die wunderschöne Unterkunft von Vinko in Gračišče  (inklusive netter Gespräche mit Vinko, vielen Tipps und dem einen oder anderen Vino) und das ebenso wunderbare Egg Lady House mit einem tollen nachhaltigen Ansatz, die Region bekannter zu machen.

Blick auf die Altstadt von Piran mit dem Mittelmeer im Hintergrund Bunte Häuser der Altstadt von Piran Das Ohr von Istrien

Mein Fazit zu 3 Wochen Slowenien Rundreise

Sicherlich hätten wir in diesen drei Wochen auch noch deutlich mehr sehen können. Neben der Entdeckerlaune sind wir in unserem Sommerurlaub aber auch immer auf Entspannung aus. Aus diesem Grund war es für uns genau die richtige Mischung aus Action und Entspannung, aus Bergen und Meer.

Warst du schon mal in Slowenien? Was hast du dort alles erlebt und hat dir das Land genauso gut gefallen wie uns? Wir sind gespannt auf deine Meinung.

Du hast noch Fragen zu unserer Rundreise durch Slowenien? Dann schreib mir gerne.

2 Kommentare

  1. Stefan Frick

    Liebes Lieschen Radieschen, sehr cooler Bericht! Ich will auch schon ewig Mal an die Soca fahren und habe tatsaechlich eine Frage, man sagt immer, dass die Bärendichte in Slowenien pro Kopf mit die höchste Weltweit sei. VB Hattet Ihr da Probleme bzw. Einen Bären gesehen? LG Stefan

    • lieschenradieschen

      Lieber Stefan,
      zunächst einmal vielen Dank an dich! :)
      Einen Bären oder auch nur Spuren haben wir (leider oder gottseidank?) nicht gesehen. Tatsächlich haben wir im Vorfeld kurz überlegt, ob wir uns Gedanken machen müssen, beim Wandern haben wir aber gar nicht mehr dran gedacht. An der Soca ist auch relativ viel los. Ich könnte mir vorstellen, dass Bären eher ruhigere Täler bevorzugen. Ich hoffe das hilft dir weiter?
      Mit lieben Grüßen,
      Lynn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätige, dass du das Folgende zur Kenntnis genommen hast: In diesem Formular werden Name, E-Mail-Adresse und Inhalte erfasst, damit ich die Kommentare auf der Website verfolgen kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung, in der du erfährst, wo, wie und warum ich deine Daten speichere.