Backpacking in Pakistan – Rezension

Hand mit dem Buch Backpacking in Pakistan

Backpacking in Pakistan – Rezension

Gut gesagt:

“Unser Plan? Wir hatten keinen Plan. Nur ein Flugticket nach Islamabad und zurück von Karatschi. Außerdem eine Unterkunft für die erste Nacht und eine Eintragung in der Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amts, die mehr unsere Eltern beruhigen soll als uns. Wir hatten keinen Zeitplan, keine Termine. Die Route? Es geht vom Norden in den Süden. Die Zwischenstopps lassen wir auf uns zukommen.”

Backpacking in Pakistan, S.11

Darum gehts in Backpacking in Pakistan

Clemens und Anne suchen auf ihren Reisen das Unbekannte an Orten abseits der gängigen Bucket Lists. Nicht anders erging es ihnen auch mit ihrer Wahl nach Pakistan zu reisen. Sicherlich haben wir alle zahlreiche negative Schlagzeilen im Kopf, wenn wir von dem Land hören. Das es aber auch ganz anders sein kann, davon berichten die beiden in ‘Backpacking in Pakistan’. Herausgekommen sind in den vier Wochen auf Reisen durch das asiatische Land zahlreiche Geschichten, die es wert sind mit der Welt zu teilen.

Diese Geschichten handeln von den Millionenmetropolen Pakistans, genauso wie von verschlafenen Dörfern, dem majestätischen Nanga Prabat oder die Cholistan Wüste bei Bahawalpur. Überall begegnen Clemens und Anne den Menschen offen und ohne Wertung und lassen sich ein auf dieses ganz besondere Land.

Gefällt weil

Annes und Clemens Blog Travellers Archive mit zu meinen liebsten Blogs in der deutschen Bloggerlandschaft zählt. Nicht nur das die beiden immer hervorragende Fotos haben, sie sind auch tolle Geschichten Erzähler*innen und spätestens mit ‘Backpacking in Pakistan’ wird das nochmal bestätigt. Ich finde es einfach faszinierend, wie viel man in vier Wochen auf Reisen erzählen und was für eine dichte Erzählung daraus entstehen kann.

Faszinierend finde ich außerdem, wie das Buch offline und online Welt verknüpft. Immer mal wieder sind Seiten von ‘Backpacking in Pakistan’ mit QR-Codes garniert, die zu Bildern und Videos aus Pakistan führen. So wird das Buch bereichert und noch ein Stück lebendiger.

Für mich steht nach der Lektüre von ‘Backpacking in Pakistan’ auf jeden Fall fest, dass ich dieses Land sicherlich bereisen möchte. Auch wenn nicht alles rosig war auf der Reise von Clemens und Anne, sind sie doch fast ausnahmslos netten und hilfsbereiten Menschen begegnet, die besonders stolz auf ihre Nation sind.

Backpacking in Pakistan

Backpacking in Pakistan
Clemens Sehi und Anne Steinbach

274 Seiten | Paperback mit Einklappband
ISBN: 978-3-95889-327-6
14.95€ (D) über Conbook


Disclaimer: Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zum Rezensieren zur Verfügung gestellt. Dafür erstmal ein herzliches Dankeschön. Wie immer gilt aber, das Geschriebene spiegelt meine eigene Meinung wieder. Sollte mir etwas nicht gefallen, sage ich das auch. Ansonsten suche ich mir selber aus, welches Buch ich rezensieren möchte. Das heißt du wirst auf Lieschenradieschen nur authentische Leseberichte finden, die meinen eigenen Interessen entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätige, dass du das Folgende zur Kenntnis genommen hast: In diesem Formular werden Name, E-Mail-Adresse und Inhalte erfasst, damit ich die Kommentare auf der Website verfolgen kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung, in der du erfährst, wo, wie und warum ich deine Daten speichere.