Wandern auf der Rota Vicentina: Tag 4 auf dem Fisherman´s Trail

Weiter Sandstrand am Tag 4 auf dem Fisherman´s Trail in Portugal

Wandern auf der Rota Vicentina: Tag 4 auf dem Fisherman´s Trail – von Zambujeira do Mar nach Odeceixe

Auf Regen folgt ja bekanntlich Sonnenschein und das sollte ganz besonders für Tag 4 auf dem Fisherman´s Trail gelten. Nachdem wir vor dem Regen in Zambujeira do Mar ins Hostel geflüchtet sind, erwartete uns am nächsten Tag auf unserer Etappe nach Odeceixe Sonnenschein. Zwar wache ich am Morgen mit einem geschwollenen Auge auf, aber Dank gutem Essen und grandiosen Aussichten, soll es einer meiner Lieblingstage werden.

Tag 4 auf dem Fisherman´s Trail

Am nächsten Morgen öffne ich verschlafen meine Augen, das heißt ich versuche es, denn irgendetwas fühlt sich komisch an. Auf meine Frage, ob irgendwas komisch aussehe, bejaht dies mein Freund. Mein Gesicht ist dick angeschwollen und spannt stark. Aus diesem Grund entschließen wir uns den Tag entspannt zu beginnen, denn die Apotheken öffnen erst um 09:00 Uhr.

So stehen wir pünktlich vor der Apotheke, als sie ihre Türen öffnet. Von den hilfsbereiten Mitarbeiter*innen bekomme ich Salben und Pillen in die Hand gedrückt, die tatsächlich auch schnell helfen. Nur das ich einen Sonnenbrand haben soll, kann ich kaum glauben. Dafür war der gestrige Tage einfach zu verregnet.

Kapelle an den Klippen auf dem Fisherman´s Trail in Portugal

Die vielleicht schönste Etappe auf dem ganzen Fisherman´s Trail

Auch die vierte Etappe enttäuscht landschaftlich nicht. Der Weg schlängelt sich von Bucht zu Bucht und jede ist schöner als die andere. Ganz nach meinem Geschmack sind auch die Einkehrmöglichkeiten. Nach etwa einem Drittel der Strecke öffnet sich ein breiter Sandstrand. Hier hat die kleine Surfschule bereits geöffnet und wir können einen der starken Espresso genießen.

Ein Wasserfall fließt sirekt ins Meer auf dem Fisherman´s Trail

Espresso an Tag 4 auf dem Fisherman´s Trail

So gut gestärkt haben wir auch schon das nächste Ziel vor Augen: Azenha do Mar. Hier soll es eines der besten Fischrestaurants weit und breit geben. Das haben aber anscheinend auch viele andere Menschen gehört, sodass gegen Mittag das Restaurant aus allen Nähten zu platzen droht.

Zum Glück kann man sich auf die Terrasse kleine Snacks bestellen und so kommen wir doch in den Genuss der Kochkünste. Was soll ich sagen, es hat sich gelohnt! Mit dem Meeresrauschen im Hintergrund und dem kühlen Wind im Haar, lässt sich fangfrisches wohl am besten genießen.

Gebäude des Restaurants Azenha do Mar

Detox Wandern

Tag 4 auf dem Fisherman´s Trail fühlt sich fast nach Detox Wandern an. Zwar ist die Etappe mit 18 Kilometern auch nicht gerade kurz, aber die vielen Einkehrmöglichkeiten machen sie mehr als erträglich. Noch besser wird es dann, als wir auf dem letzten Teilstück ein Pärchen treffen, welches ebenfalls aus Hannover kommt.

So lässt sich auch dieser nicht mehr so ganz ansprechende Abschnitt erträglicher gestalten. Um nach Odeceixe zu kommen, folgt man nämlich dem Fluss ein gutes Stückchen ins Tal. Ihn zur Abkürzung zu Überqueren macht auch wirklich keinen Sinn, sondern vergeudet nur deine Zeit (ganz vielleicht weiß ich das aus eigener Erfahrung).

Kleiner Sandsturm auf dem Fisherman´s Trail

Odeceixe du wunderschöner Ort

Odeceixe entpuppt sich als ein wunderbar niedliches Fleckchen Erde. So niedlich, dass wir einen Pausentag einlegen. Zum einen haben wir die Zeit und zum anderen endet hier auch offiziell der Fisherman´s Trail. Ab hier geht es weiter auf dem Historical Way bis nach Cabo de S. Vicente.

Windmühle in Odeceixe

Häusergassen in Odeceixe

Ein paar Fakten zur vierten Etappe auf dem Fisherman´s Trail von Zambujeira do Mar nach Odeceixe

Kilometer: Von  Zambujeira do Mar nach Odeceixe sind es 18 Kilometer. Verpflegen kann man sich im Start- und Zielort, sowie in Azenha do Mar. Auf das kleine Café vom Surfershop würde ich mich nur bedingt verlassen, da die Möglichkeit besteht, das es in der Nebensaison noch geschlossen hat.

Höhenmeter: Aufstieg insgesamt 263m und Abstieg 283m.

Orientierung: Der Weg ist sehr gut ausgeschildert. Da man im Grunde das Meer auch immer zu seiner Rechten haben muss, kann man sich gar nicht verlaufen. Gute Trittsicherheit ist allerdings ein Muss!

Übernachtung: In Zambujeira do Mar haben wir im Hakuna Matata Hostel übernachtet und waren sehr zufrieden. Nett eingerichtet, zentral gelegen und vor allem die Duschen sind ein Traum. In Odeceixe sind wir ebenfalls in ein Hostel eingekehrt. Im Hostel Seixe haben wir uns sehr wohlgefühlt. Vor allem die Dachterasse und die zentrale Lage sind klasse. Direkt gegenüber gibt es auch ein großartige Restaurant.

Ich hoffe du hattest Freude an meiner vierten Etappenbeschreibung zum Wandern auf der Rota Vicentina. Es lässt sich allerdings nur ansatzweise darstellen, wie schön die Natur auf dem Fisherman´s Trail ist und welche Kraft der Atlantik hat. Vielleicht mache ich dir ja Lust den Trail mal selber zu gehen. Falls du Fragen hast schreib sie doch gerne in die Kommentare oder lass mir eine Nachricht zukommen. Ich freue mich!

Katze in Odeceixe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätige, dass du das Folgende zur Kenntnis genommen hast: In diesem Formular werden Name, E-Mail-Adresse und Inhalte erfasst, damit ich die Kommentare auf der Website verfolgen kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung, in der du erfährst, wo, wie und warum ich deine Daten speichere.