Dot Art: Sticker Safari

Dot Art: Sticker Safari

[Werbung, da kostenloses Rezensionsexemplar vom Verlag]

Im Zusammenhang mit Achtsamkeit, kam vor einiger Zeit die Trendwelle der Erwachsenen-Malbücher. Sich mit dem Stift in der Hand, auf sich selbst zu besinnen, wurde zu einem neuen Trend. Das ganze auf ein neues Level gehoben hat sicherlich Dot Art. Hierbei füllt man die Umrisse einer Vorlage mit Klebepunkten, bis ein abstraktes Kunstwer entsteht. Klingt interessant? Ist es tatsächlich auch.

Macht Dot Art Spaß?

Das Dot Art Heft Sticker Safari habe ich mir vor allem bestellt, weil natürlich viele afrikanische Tiere dabei sind. Ich fand dies eine tolle Möglichkeit, mit gedanklichen und mit (fast) allen Sinnen auf meine nächste Safari vorzubereiten. Und tatsächlich habe ich sogar noch richtig viel Freude dabei gehabt!

Ich war schon immer gerne kreativ, nur mit den Erwachsenen-Malbüchern konnte ich mich nicht anfreunden. Dot Art finde ich aber für mich eine klasse Alternative. Nicht nur das man wunderbar abschalten und entspannen kann (das hat sogar fast etwas von Mediation), am Ende entstehen auch noch kleine Kunstwerke.

Ich kann mir tatsächlich auch sehr gut vorstellen, wie Dot Art Langeweile auf langen Reisen vertreiben kann. Zwar ist die Form mit DIN A4 nicht gerade klein, aber wenn man mit dem Auto oder Flugzeug unterwegs ist, sollte dies kein Problem sein.

Ich finde Dot Art: Sticker Safari sehr ansprechend gestaltet. Durch die besondere Bindung kann man zum einen das Heft ganz aufklappen und zum anderen auch die Stickerbögen rausnehmen. So muss man nicht immer umständlich hin und her blättern. Für ganz besonders kreative Menschen gibt es auch noch bunte Bögen, mit denen man abstrakte Tiere kleben kann.

Dot Art: Sticker Safari

Dot Art: Sticker Safari
Yoni Alter 
54 Seiten 
ISBN:  978-3791384078
12,95€ (D) über Amazon* 
Im Prestel Verlag erschienen


Disclaimer: Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zum Rezensieren zur Verfügung gestellt. Dafür erstmal ein herzliches Dankeschön. Wie immer gilt aber, das Geschriebene spiegelt meine eigene Meinung wieder. Sollte mir etwas nicht gefallen, sage ich das auch. Ansonsten suche ich mir selber aus, welches Buch ich rezensieren möchte. Das heißt du wirst auf Lieschenradieschen nur authentische Leseberichte finden, die meinen eigenen Interessen entsprechen.

*Affiliate Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.