Alle Artikel von Lynn

„Glück auf oder Moin!“ – Ein Wettstreit mit Augenzwinkern zwischen dem Harz und Ostfriesland

Kunst auf Borkum beim Urlaub mit Oma

[Werbung] Berge oder Meer? “Glück auf oder Moin”? Die Frage ist vielleicht so alt, wie das Reisen selbst. Noch schwieriger wird es, wenn man wie ich, mit dem Besten von beiden Seiten aufgewachsen ist. Während ich mit Opa zum Steinkloppen so ziemlich jeden Stein im Harz bewegt habe, habe ich von Oma schwimmen in der Nordsee gelernt. Wie gut, dass man sich in Niedersachsen eigentlich nicht entscheiden muss, denn sowohl die raue Nordsee liegt quasi direkt vor der Haustür wie auch Teile des wunderschön mystischen Mittelgebirge Harz.

Weiterlesen

Die Camping Bibel – Antworten auf alle Fragen rund ums Camping

Cover des Buches Die Camping Bibel von Gerd Blank

Werbung, da Rezensionsexemplar

„Camping ist viel mehr als nur die Suche nach dem schönsten Rastplatz in der Nähe. Für Camping-Enthusiasten ist das mobile Reisen auch eine Möglichkeit, den persönlichen Entdeckerdrang zu stillen. Landesgrenzen spielen dabei meist nur eine untergeordnete Rolle. Ob mit dem eigenen Fahrzeug oder mit gemietetem Zelt, Wohnmobil oder Anhänger: Jeder Teil dieser Erde ist ein potenzielles Campingrevier. Also einsteigen, zurücklehnen und genießen – jetzt wird die Welt erobert.“

Die Camping Bibel, Seite 133

Darum geht’s in Die Camping Bibel

„Die Camping Bibel“ macht ihrem Namen alle Ehren, denn in diesem über 350 Seiten starken Werk, ist wirklich alles versammelt, was man rund um das Camping wissen muss. Der Autor Gerd Blank ist selbst passionierter Camper und hat schon zahlreiche Spielarten des Campings ausprobiert. Auf Grund seiner Vita kann man getrost sagen, der Mann weiß, wovon er spricht.

„Die Camping Bibel“ wirft dabei einen Blick auf eine Vielzahl von Themen. Zwar kann das Buch als Nachschlagewerk die Themen immer nur anreißen, gibt aber so gleichzeitig gute Denkanstöße und Hilfestellung für das eigene Campingabenteuer.

Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte des Campings, die ich äußerst interessant fand und mir bisher unbekannt war, beginnt es mit den ersten praktischen Tipps. „Die Camping Bibel“ zeigt nicht nur auf, welche unterschiedlichen Campingtypen es gibt, von Dachzelt über Van und Wohnwagen bis zu Wohnmobil Schlachtschiffen, sondern gibt auch Hilfestellungen bei der Reiseplanung und Stellplätzen, Tourentipps rund um den Globus, der Auswahl eines guten Stellplatzes und auch die kulinarische Seite kommt nicht zu kurz.

Vergangenes Jahr habe ich bereits „How to Camp“, ebenfalls in Kooperation mit dem ADAC entstanden, rezensieren dürfen und fand dieses Buch schon sehr gelungen vom Design und den Informationen. Dass die „Die Camping Bibel“ nun noch mehr praktische Tipps an die Hand gibt dürfte viele, inklusive mir, freuen.

Auch „Die Camping Bibel“ ist haptisch und design technisch sehr ansprechend gestaltet. Es macht Lust das Buch in die Hand zu nehmen, ein wenig drin zu blättern und sich auf kommende Campingreisen zu freuen. Ich glaube in dem Band ist tatsächlich alles an Kniffen vertreten, die man, egal bei welcher Art des Campings, wissen sollte. Aus diesem Grund kann ich für „Die Camping Bibel“ nur eine klare Empfehlung aussprechen und wünsche euch viel Spaß bei der Planung eures nächsten Campingabenteuers.

DIE CAMPING BIBEL

Die Camping Bibel
Antworten auf alle Fragen rund ums Camping
Gerd Blank

352 Seiten | ISBN: 978-3956899249    
25€ (D) über Amazon [Affiliate Link]


Disclaimer: Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zum Rezensieren zur Verfügung gestellt. Dafür erstmal ein herzliches Dankeschön. Wie immer gilt aber, das Geschriebene spiegelt meine eigene Meinung wieder. Sollte mir etwas nicht gefallen, sage ich das auch. Ansonsten suche ich mir selber aus, welches Buch ich rezensieren möchte. Das heißt du wirst auf Lieschenradieschen nur authentische Leseberichte finden, die meinen eigenen Interessen entsprechen.

Afrika ist kein Land – Reisen abseits der Klischees

Cover des Buches Afrika ist kein Land von Jennifer McCann

Rezension
Afrika ist kein Land – Reisegeschichten von Angola bis Madagaskar

Werbung, da Rezensionsexemplar

Während die Sonne langsam verschwindet, wir schweigen und vielleicht auch andächtig sind, weiß ich, dass ich diesen Ort in mir tragen werde, ich nun eine eigene Erinnerung erschaffen habe, er plötzlich eine persönliche Bedeutung erlangt hat. Jetzt werde ich in die Luft greifen und von einer unglaublichen Ruine erzählen, die mittendrin in einem vereinsamten Land liegt.

Afrika ist kein Land, Seite 75
Weiterlesen

Wir Gotteskinder von Nana Oforiatta Ayim

Cover des Buches Wir Gotteskinder von Nana Oforiatta Ayim

Rezension
Wir Gotteskinder

Werbung, da Rezensionsexemplar

Selbst wenn ich nicht ihre Schönheit geerbt hatte, begriff ich, was sie nicht begriff, dass du nämlich, um besser als sie zu sein, ihnen so vollkommen gleichen musstest, dass sie dein Anderssein nicht mehr wahrnahmen.
Ich weiß nicht, ob es von Anfang an da war, dieses Wissen, dass ich nie einfach nur ich war, sondern ein Ich, das sowohl in mir als auch außerhalb von mir war und das alles beobachtete und bezeugte, was ich tat und was um mich herum war.

Wir Gotteskinder, Seite 15
Weiterlesen

In Her Footsteps

Cover des Buches In Her Footsteps von Lonely Planet

Rezension
In Her Footsteps – Reisen zu außergewöhnlichen Frauen

Werbung, da Rezensionsexemplar

Die Menschheitsgeschichte ist gespickt mit Namen von Männern, über die man mühelos etwas erfährt und an die unzählige Monumente erinnern. Im Unterschied dazu sind Orte, die durch weibliche Errungenschaften bedeutsam wurden, weniger leicht aufzuspüren. Doch wer aufmerksam reist, wird weltweit auf Denkmäler für Frauen stoßen. Es sind Lehrerinnen, Künstlerinnen, Aktivistinnen, Kriegerinnen und viele andere Frauen, deren Namen uns teils geläufig sind, teils aber auch viel zu lange unbeachtet blieben. Große Frauen schreiben leider nur selten Geschichte.

In Her Footsteps, Seite 5
Weiterlesen

Leinen los – Bootsverleihe in Deutschland im Überblick

Hausboot auf einem Gewässer

[Werbung] Wenn man mich fragen würde, was mein Element ist, meine Antwort wäre immer das Wasser. Egal wo ich bin, Gewässer ziehen mich magisch an. Da auch in diesem Jahr vermutlich eher Reisen innerhalb Deutschlands angesagt sind, sage ich Leinen los und möchte dir die BABISTA Bootsverleih-Karte ans Herz legen. Damit bist du bestens gewappnet, wenn es im Urlaub aufs Wasser gehen soll.

Weiterlesen