Kategorie: Bücher

Die schönsten Reisebücher, von mir zusammengestellt und liebevoll rezensiert

“The more that you read, the more things you will know. The more that you learn, the more place you´ll go.”

  • Dr.Seuss

How to Kill Yourself Abroad

Cover des Buches How to kill yourself abroad

Rezension How to Kill Yourself Abroad – Der Atlas für Waghalsige, Leichtsinnige und Lebensmüde

Gut gesagt:

“In diesem Atlas für Waghalsige, Leichtsinnige und Lebensmüde ist für wahrlich jeden etwas dabei: Ziele, bei denen man ein kleines bisschen Nervenkitzel umsonst dazu bekommt. Ziele, bei denen man vorher besser eine umfassende Reiseversicherung abschließt. Und natürlich auch Ziele, bei denen die Rückkehr eher unwahrscheinlich ist. All das garniert mit den schönsten Anekdoten, praktischen Informationen und einem gelegentlichen, sanften Hauch von Zynismus.”

Weiterlesen

Fremder Iran – Sittenwächter wandern nicht

Titelbild des Buches Fremder Iran - Sittenwächter wandern nicht

Fremder Iran – Sittenwächter wandern nicht

Gut gesagt:

“Das ist mir im Moment völlig egal, denn ein kleiner Funke Rebellion hat sich enzündet. Ich bleibe einfach sitzen, ohne mich ums Kopftuch zu scheren. Mein Gegenüber sieht mich an, lächelt und streift ihr Kopftuch ebenfalls nach hinten. (…) An der nächsten Haltestelle steigt die 50-Jährige aus, nicht ohne mir vorher leicht in die Wange zu kneifen. “Very good”, sagt sie bevor sie im Gewühl des Bahnhofs verschwindet.”

Weiterlesen

Eine erstaunliche Reise – Mit 80 Schutzengeln durch Afrika

Cover des Buches mit 80 Schutzengeln durch Afrika

Mit 80 Schutzengeln durch Afrika
Die verrückteste, halsbrecherischste, schrecklich-schönste Reise meines Lebens

Gut gesagt:

„Sieben Jahrzehnte später, trotz des Untergangs des Britischen Weltreichs und der technischen Fortschritte in der Motorrad-Welt gab es ein Thema, das unsere beiden Reisen verband; es war heute noch  so relevant wie am Neujahrsabend 1934, als Therese Wallach beim Klang der Glocken von Big Ben, die von einem Funkposten der Fremdenlegion in Algerien ertönte, schrieb: „Vor meinem geistigen Auge sah ich die Menschenmenge mit ihrer Kultur und Gastronomie zu Hause, ihre sichere Existenz in einer unsicheren Welt … Ich ziehe es vor, mich mit dem Sand der Sahara herumzuschlagen, als mich im Treibsand der Gegenwartsgesellschaft zu verlieren.“
Du sagst es, Schwester!“

Weiterlesen

Wunderkammer – staunend auf einer Reise durch die Zeit

Cover des Buches Wunderkammer aus dem Prestel Verlag

Wunderkammer – Eine Reise zu exotischen Kuriositäten-Sammlungen

[Werbung, da kostenloses Rezensionsexemplar vom Verlag]

Rezension
Wunderkammer – Eine Reise zu exotischen Kuriositäten-Sammlungen

Gut gesagt:

“Dieses Buch widmet sich dem Entdecken, der Neugier und dem Abenteuer, dem Erforschen und neuen Handelsrouten – und es erzählt von fernen Zivilisationen und ihrer exotischen Flora und Fauna. (…) [Es] gleicht einer mutigen Suche – wenngleich auf Papier – nach dem Wunderbaren und Seltsamen, dem Fremden und Außergewöhnlichen.”

Weiterlesen

Gobi – die Wüste in mir

Cover zur Rezension des Buches Gobi - Die Wüste in mir von Reinhold Messner

Gobi – Die Wüste in mir

[Werbung, da kostenloses Rezensionsexemplar vom Verlag]

Rezension
Gobi – Die Wüste in mir

Gut gesagt:

„Bei den Nomaden war ich in Sicherheit. In den Städten bin ich es nicht. In der Gobi war mein Unterwegssein nie eine Suche nach dem Glück. Vielleicht deshalb, weil wir alle, die wir auf uns selbst gestellt in der Wüste zu überleben versuchen, unser Glück mit vielen Momenten der Angst erkämpfen müssen. Und diese Angst lehrt uns, sie zu teilen. Mitgefühl ist zuletzt geteilte Angst. Und dieses Teilen trägt zum Glück aller bei.“

Weiterlesen

Kiribati – Rezension

Cover des Buches Kiribati - Eine Inselwelt versinkt im Meer

Kiribati – Rezension
Eine Inselwelt versinkt im Meer

[Dieser Beitrag enthält Affiliate Links]

Gut gesagt:

“Dieses Buch soll ein Zeugnis sein, eine Sammlung jener Merkmale, die seine soziale und kulturelle Struktur ausmachen. Eine Momentaufnahme, die man im Falle einer – wahrscheinlichen, möglichen, theoretischen – Umsiedlung mit sich tragen kann. Damit aus den Pünktchen auf der Karte etwas mehr wird.”

Weiterlesen