Zusammen unterwegs – 4 gute Gründe für Reisen mit Mama

Auf Reisen mit Mama gehören Selfies für uns dazu

Anlässlich zum Muttertag, möchte ich über ein Thema sprechen, welches mir spätestens nach meiner letzten Reise nach Südafrika sehr am Herzen liegt: Reisen mit Mama. Es gibt genug Gründe für eine Mutter und Tochter Reise und ich zeige dir heute die schönsten auf.

Reisen mit Mama – 4 gute Gründe für das Mutter-Tochter Gespann

Schon als kleines Kind bin ich häufig mit meiner Mama verreist und auch als Erwachsenes Kind, sind wir als Mutter-Tochter Gespann oft unterwegs. Unsere Reisen haben uns vor allem auf den afrikanischen Kontinent geführt und waren jedes Mal ein ganz besonderes Erlebnis. Was ich auf meinen Reisen mit Mama ganz besonders schätze, habe ich in vier Punkten zusammengefasst.

1. Gemeinsame Erinnerungen schaffen

Vielleicht wohnst du in einer anderen Stadt und siehst deine Eltern nicht mehr so häufig, wie früher. Oder der Alltag lässt es einfach nicht zu, sich regelmäßig zu treffen. Auch wenn ich eine sehr enge Bindung zu meinen Eltern habe, kann man gerade auf Reisen nochmal ganz andere, gemeinsame Erinnerungen schaffen.

Nicht selten sitzen Mama und ich mit leuchtenden Augen beisammen und schwelgen in Vergangenen Erlebnissen. “Erinnerst du dich noch daran, wie die Elefanten in Malawi plötzlich um unser Zelt drum herum waren?” “Weißt du noch, wie schön das Wine Tasting in Kapstadt war?” So oder so ähnlich beginnen unsere Unterhaltungen immer und wir könnten stundenlang in der Vergangenheit schwelgen.

Nicht ohne Grund gibt es das Sprichwort, dass Zeit unser wertvollstes Gut ist und für mich gibt es nicht schöneres als dieses auf Reisen mit Mama zu teilen.

Gemeinsame Erinnerungen schaffen auf Reisen mit Mama

2. Nicht alleine Reisen

So gerne ich auch alleine reise, so gerne bin ich auch mit Lieben Menschen auf Reisen. Wie bereits erwähnt ist es einfach wunderbar gemeinsame Erinnerungen zu schaffen. Aber es gibt noch viele andere gute Punkte, weswegen ich gerne mit meiner Mama Reise.

Dazu gehört auch, dass wir gemeinsam Entscheidungen treffen können. Es kann schön sein, für sich selbst verantwortlich zu sein. In bestimmten Situationen kann es aber genauso gut sein, gemeinsame Entscheidungen zu treffen. Dazu gehört zum Beispiel auch das Bauchgefühl abzugleichen und so komischen oder brenzligen Situationen aus dem Weg zu gehen.

Nicht zuletzt ist es aber auch praktisch, die Kosten fürs Hotelzimmer oder Sprit zu teilen. So spart man gleichzeitig auch noch Geld und hat eine super Reisepartnerin an der Seite.


Dich interessieren meine Reisen ins südliche Afrika? Dann gibt hier… mehr Infos.


3. Eine einzigartige Erfahrung

Es gibt kaum einen Menschen zu dem ich ein so grenzenloses Vertrauen habe und mit dem ich absolut Ehrlich sprechen kann. Gemeinsam mit anderen zu Reisen bedeutet oftmals auch Kompromisse einzugehen. Was ich an der Beziehung mit meiner Mama so schätze ist, dass wir nicht nur die gleichen Interessen haben und uns eigentlich selten uneinig sind, sondern auch dass wir das ansprechen können, sollte es anders sein. Dieses sich bedingungslose aufeinander einstellen ist beim Reisen mit Mama das Enspannteste überhaupt und macht jede Reise zu einer wahren Freude.

Was außerdem zu der einzigartigen Erfahrung auf Reisen mit Mama beiträgt ist, dass wir uns beide von einer anderen Seite Kennenlernen. Zwar sind wir immer noch das Mutter-Tochter Gespann, aber eben auch individuelle Persönlichkeit die im Laufe der Zeit gewachsen sind und sich verändert haben. Sich auf dieser Grundlage auszutauschen und Zeit für lange Gespräche zu haben, ist vielleicht das größte Geschenk welches ich auf Reisen mit Mama erleben durfte.

Und wir haben schon einiges zusammen erlebt. So waren wir auch schon zusammen in Hostels oder sind im Liegewagen mit dem Zug quer durch Südafrika gefahren.

Mama und ich stoßen mit Wein auf unsere Reise an

4. Immer ein Gesprächsthema

Nicht nur das wir eigentlich immer ein Gesprächsthema haben, oftmals sind wir auch ein Gesprächsthema, denn uns begegnen eher selten Mutter-Tochter Gespanne die durch das südliche Afrika reisen. Das reicht von Hotel-Vouchers die mit Mom und Daughter gekennzeichnet sind, da wir ja den gleichen Nachnamen haben. Bis über Flirtversuche von Männern, die erst spät feststellen, dass meine Mama ja direkt daneben sitzt. So ist meine Mama auch gleich noch ein guter Schutz vor ungewollten Urlaubflirts.

Ich hoffe ich habe dir mit diesem Post vielleicht auch ein wenig Lust gemacht, mit deiner Mama zu verreisen? Oder vielleicht wart ihr ja auch schon gemeinsam unterwegs? Es gibt für mich unzählige Gründe auf Reisen mit Mama zu gehen und die vier hier sind nur die wichtigsten für mich. Deshalb geht mit diesem Beitrag auch ein dickes Dankeschön und eine feste Umarmung an meine liebste Reisepartnerin raus. Danke Mama und auf die nächsten Reisen der Wüstenfahrerinnen nach Afrika!

Reisen mit Mama ist einfach eine wunderbare Erfahrung
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Schaue alle Kommentare an