Der kleine Leipzig Guide einer schockverliebten Hannoveranerin

Blick vom MDR Panorama Tower auf Leipzig

Tipps für kostenlose Aktivitäten in Leipzig, kulinarische Highlights und grandiose Aussichten

Leipzig ist die lässige und unaufgeregtere Schwester von Berlin. Auch wenn echte Leipziger*innen das nicht mehr hören können, ist es wohl die beste Umschreibung für die Stadt in Sachsen. Zahlreiche Kunst- und Kulturschaffende strömen nach Leipzig, um sich von der Energie zwischen Plattenbau, historischen Gebäuden und Industriebrache anstecken zu lassen.

Dreieinhalb Monate durfte ich Leipzig mein zu Hause nennen und habe so einige schöne Orte entdecken können. Dank Corona erblühte die Kunst- und Kulturszene erst zum Ende meines Aufenthalts im August, umso mehr habe ich mein Taschengeld aber in Restaurants und Cafés gelassen. Da ich mich in mein Lieblingsleipzig ein wenig verliebt habe, werden aber sicherlich noch einige Besuche folgen und mein kleiner Leipzig Guide ständig erweitert.

Wenn du also Inspiration für deine erste oder nächste Reise nach Leipzig suchst, dann sei dir mein kleiner Leipzig Guide von einer schockverliebten Hannoveranerin empfohlen.

Wie funktioniert der Leipzig Guide?

Zum einen ist mein kleiner Leipzig Guide in 5 Kategorien unterteilt. So siehst du auf einen Blick, wo du essen gehen kannst oder was kostenlose Aktivitäten in Leipzig sind. Dort wo es Sinn macht, habe ich außerdem noch grob in die unterschiedlichen Stadtteile unterteilt. In Leipzig wird oftmals nicht der eigentlich Stadtteil gesagt, ist meine Erfahrung, sondern in Himmelsrichtungen unterteilt. So hört man nicht selten, “ich fahre in die Südvorstadt” oder “ich wohne im Osten”. Diese Unterteilung soll dir ungefähr dabei helfen, wo in deiner Nähe gerade Restauranttipps von mir oder coole Sehenswürdigkeiten sind.

Restaurants und Cafés in Leipzig

Leipzig hat eine ausgesprochen lebendige und vielseitige Gastroszene, die sich in zahlreichen spannenden Restaurants, Bars und Cafés ausdrückt. Viele Locations sind absolut instagramable und das Essen schmeckt auch noch hervorragend. Hier kommen meine Lieblingsrestaurants und Cafés in Leipzig, wo ich nicht nur einmal zu Besuch war. Kommst du mit auf eine kulinarische Reise und wagst einen Blick in die Kochtöpfe Frankreichs, Äthiopien und zurück?

Besondere Empfehlungen für Veganer*innen sind mit V gekennzeichnet

Mitte

Franz Morish

Franz Morish ist eine Kaffeerösterei und doch so viel mehr zugleich. Wenn der aromatische Duft von Kaffee durch den Laden zieht, weißt du, du bist genau richtig. Geschwind in die Schlange vom Tresen eingereiht und zum Frühstück Eggs Benedict und andere Köstlichkeiten bestellt. Nicht minder wunderbar ist auch der leckere Lunch. Am Wochenende lohnt es sich allerdings, zu reservieren.

Goldschmidtstraße 39
04103 Leipzig
Website: Franz Morish

Viel Betrieb im Café Franz Morish in Leipzig

Bohemian Kids Café

Ein weiteres wunderbares Café versteckt sich in unmittelbarer Nähe zu Universitätsmensa und der Moritzbastei. Bei Bohemian Kids bekommt man guten Kaffee, einen freundlichen Service und gerade im Sommer war der Cold Brew Coffee eine wahre Wohltat. Leipzig hat eine lange Kaffeehaustradition und hier wird sie in einem neuen und frischen Design fortgesetzt.

Universitätsstraße 18
04109 Leipzig
Website: Bohemian Kids Café

Eine Flasche Cold Brew Coffee im Bohemian Kids in der Innenstadt von Leipzig

Addis Café (V)

Wenn du es etwas ausgefallener magst, kann ich dir das Addis Café nur ans Herzen legen. Hier gibt es authentische äthiopische Küche, die einfach nur lecker ist. Gegessen wird mit den Händen und das Injera auf Wunsch auf mit original Teffmehl zubereitet, welches auch noch glutenfrei ist (dafür 2-3 Tage vorher Bescheid geben). Du sollest unbedingt auch den Honigwein probieren, der allein schon wegen seines skurrilen Glas ein wahres (Trink-)Erlebnis ist.

Brüderstraße 39
04103 Leipzig
Website: Addis Café

Café Madrid

Spanische Lebensfreude schmecken und spüren ist das Motto von Café Madrid. Das dies nicht nur ein daher gesagter Spruch ist, stellt man schnell genug fest. Das Essen schmeckt, die Atmosphäre stimmt und die Kellner*innen sind äußerst aufmerksam. Wer abends im Innenstadtbereich noch etwas Gutes essen möchte, ist hier bestens aufgehoben.

Klostergasse 3-5
04109 Leipzig
Website: Café Madrid

PILOT

Mein absoluter Favorit unter Leipzigs Restaurants ist PILOT, egal ob zum Frühstück oder zum Abendessen. Ich liebe die Atmosphäre, die Einrichtung, das hervorragende Essen und den guten Wein. Hätte man in Leipzig Zeit nur ein einziges Restaurant zu besuchen, ich würde dieses empfehlen. Angegliedert an das Theater, tummeln sich hier vor, nach und manchmal auch während der Stücke, Gäste und Schauspieler*innen gleichermaßen, dies trägt zur einmaligen Atmosphäre bei. I love it!

Bosestraße 1
04109 Leipzig
Website: PILOT

Abendessen im PILOT Leipzig mit Salat, Brot und Weißwein.

Zills Tunnel

In Leipzig gibt es viele traditionsreiche Gasthäuser, dazu gehört der Thüringer Hof sicherlich genauso wie Auerbachs Keller. Mein Favorit ist allerdings Zills Tunnel. Das Restaurant liegt am Ende des Barfußgässchens und verspricht damit die perfekte Mischung aus Ruhe und doch nah genug dran zu sein, um ausgiebig das Treiben in der kleinen Gasse verfolgen zu können. Die Küche ist gut bürgerlich gepaart mit einem modernen Twist und schmeckt solide gut.

Barfußgäßchen 9
04109 Leipzig
Website: Zills Tunnel

Süden

Musikpavillon Biergarten

Leipzig ist die Stadt der Parks und Grünfläche und als solche gibt es natürlich auch einige, schöne Biergärten. Mein Favorit ist der Musikpavillon, wo, wie es der Name schon verrät, regelmäßig Live Musik gespielt wird. Hier stimmen die Preise und die Atmosphäre auch und sobald die Sonne scheint, lohnt sich ein Besuch im Musikpavillon, der im Clara-Zetkin-Park liegt.

Anton-Bruckner-Allee 11
04229 Leipzig
Website: Musikpavillon Biergarten

Café Maître

Das Café Maître verspricht ein Stück Frankreich, mitten in der Südvorstadt von Leipzig. Gerade am Wochenende kann man hier zum Frühstücken wunderbare Stunden verbringen oder einen schönen Tag ausklingen lassen. Serviert werden klassische französische Spezialitäten, die einfach schmecken und sich hervorragend zu den Hausweinen kombinieren lassen. Es lohnt sich hier ein Plätzchen zu reservieren, da das Café Maître immer gut besucht ist.

Karl-Liebknecht-Straße 62
04275 Leipzig
Website: Café Maître

Pure Liebe im Cafe Maitre

Osten

Tito (V)

Mit Abstand eine der besten Pizzen, die ich in Leipzig gegessen habe. Tito schafft es für wenig Geld schmackhafte Pizzen zu kreieren, die man am besten mitnimmt und irgendwo in den Seitenarmen der Eisenbahnstraße verspeist. Übrigens ist die Eisenbahnstraße gar nicht so schlecht wie ihr Ruf. Hier trifft der libanesische Gemüsehändler auf die Hipsterin mit Soya-Latte in der Hand. Genau diese Mischung macht die Eisenbahnstraße für mich so einmalig. Hier gibt es immer was zu gucken, versprochen!

Hedwigstraße 6
04315 Leipzig

Die beste Pizza in Leipzig gibt es bei Tito an der Eisenbahnstraße

Café Zack Zack

Café Zack Zack ist eines meiner liebsten Cafés in Leipzigs Osten. Der Kaffee schmeckt ganz hervorragend und es gibt immer mal wieder neue Kreationen genauso wie altbekanntes. Das ganze wird dann entweder auf einfachen Holzbänken vor dem Café kredenzt oder in den anliegenden Lene-Voigt-Parkt mitgenommen.

Albert-Schweitzer-Straße 2
04317 Leipzig
Website: Café Zack Zack

Café Bubu (V)

Von außen wirkt das Café Bubu erstmal unscheinbar, aber der Schein trügt. Neben einem schönen Außenbereich im Hinterhof des Cafés, ist die Einrichtung ganz wunderbar gemütlich. Neben leckeren Kaffeespezialitäten kann man hier auch ganz besonders gut Frühstücken oder Kuchen essen. Absolute Herzensempfehlung für Reudnitz.

Täubchenweg 88
04317 Leipzig
Website: Café Bubu

Kaffee trinken im Café Bubu in Reudnitz

Zu spät (V)

Vor nicht all zu langer Zeit hatte Reudnitz keinen sonderlich guten Ruf, dies ändert sich aktuell allerdings gerade. Hier fühlen sich Familien und Renter*innen genauso wohl, wie Studierende und Kreative. Zu Spät ist eine Institution in Reudnitz und neben kalten Getränken, werden hier auch ausschließlich vegane Speisen serviert. Vor allem die diversen Hot Dogs sind der Hammer und sollten auch von Menschen probiert werden, die vielleicht sonst nicht unbedingt auf ihr Würstchen verzichten möchten.

Kippenbergstraße 28
04317 Leipzig

Vegan Hot Dogs bei Zu Spät in Reudnitz

Kenkō Burger (V)

Koreanisch gepaart mit dem US-Amerikanischen Klassiker schlechthin? Das funktioniert ganz wunderbar bei Kenkō, die den klassischen Hamburgern einen raffinierten, koreanischen Einschlag verpassen. Für mich ein neues Geschmackserlebnis, das mich begeistert hat. Zusätzlich stimmt auch das Preis-Leistungs-Verhältnis und neben Burgern mit Fleisch, gibt es auch vegetarische und vegane Alternativen.

Zweinaundorfer Str. 7
04318 Leipzig
Website: Kenkō Burger

Westen

Café Kater

Wer im Westen seinen Frühstückshunger stillen möchte, sollte unbedingt zu Café Kater gehen. Die Atmosphäre erinnert an das heimische Wohnzimmer und sowohl der Kaffee als auch der Rest vom Frühstück schmeckt ganz wunderbar. Bei gutem Wetter kann man draußen sitzen, fast noch gemütlicher ist es allerdings drinnen, wenn der Regen gegen die Fenster prasselt.

Rudolph-Sack-Straße 2
04229 Leipzig

Das gemütliche Café Kater

Röstgut

Last but not least die wirklich hervorragende Kaffeerösterei Röstgut. Hier wird zu jeglichen Kaffeespezialitäten beraten und gleich die passende Röstung dazu verkauft. Der Kaffee kann natürlich auch direkt dort probiert werden und auch der Kuchen ist nicht zu verachten.

Holbeinstraße 29
04229 Leipzig
Website: Röstgut

Einkaufen und Shoppen in Leipzig

Es lässt sich ganz wunderbar einkaufen und shoppen in Leipzig. Vor allem im Westen lohnt es sich, durch die Gegend zu streifen und schauen, welche kleinen und netten Läden man entdeckt. Gerade auch durch die Historie als Messestadt, konnten sich viele kleine Läden etablieren, die bereits auf eine lange Geschichte zurückblicken können. Da ich allerdings als Studentin mit kleinem Budget etwas auf mein Geld achten musste, fällt diese Liste deutlich kleiner aus, als sie Leipzig eigentlich gerecht wird.

Eines der vielen schönen Geschäfte im Westen von Leipzig

Mitte

Buchhandlung Ludwig im Bahnhof

Überraschend gut sortiert ist die Buchhandlung Ludwig im Leipziger Bahnhof. Hier habe ich das eine oder andere mal gerne in den Büchern geschmökert und mich für lange Bahnfahrten nach Hannover oder in den Rest der Bundesrepublik ausgestattet. Der Leipziger Bahnhof ist wunderschön und so lohnt sich auch mal ein Blick nach oben in Richtung Decke der Buchhandlung Ludwig. Außerdem ist dort noch ein kleines Café untergebracht, wo man gleich im gekauften Buch oder der Tageszeitung lesen kann. Eine wunderbare Kombination!

Willy-Brandt-Platz 5 Hauptbahnhof
04109 Leipzig
Website: Buchhandlung Ludwig

Connewitzer Verlagsbuchhandlung

Die Connewitzer Verlagsbuchhandlung in der Innenstadt, nicht unweit des Café Riquet und der Nikolaikirche ist eine wunderbare Buchhandlung im Herzen von Leipzig. Sie wurde zusammen mit dem gleichnamigen Verlag kurz nach der Wende gegründet und war vor allem bekannt für den Verkauf von Literatur, die bis dato in der DDR verboten war. Auch heute noch findet man eine gute Mischung aus unterhaltsamen und anspruchsvoller und kritischer Literatur.

Schuhmachergäßchen 4
04109 Leipzig
Website: Connewitzer Verlagsbuchhandlung

Süden

“Karli”

Die Karli, wie die Karl-Liebknecht-Straße von den Leipziger*innen liebevoll genannt wird, lädt in der Leipziger Südvorstadt zum Bummeln ein. Beliebte Fotomotive sind unter anderem die Löffelfamilie und das angrenzenden Feinkostgelände. Es macht Spaß auf einen Samstagvormittag auf der Karli zu bummeln und die zahlreichen kleinen Geschäfte, Restaurants und Cafés zu entdecken (siehe auch Café Maître). Ein weiterer Herzenstipp für die Karli folgt gleich im Anschluss.

Geschäft auf dem Feinkostgelände an der Karl-Liebknecht-Straße

Kinderbuchladen Serifee

Passend zu Leipzig als Heimat der Leipziger Buchmesse, habe ich die eine oder andere Bücherhandlung unsicher gemacht. Mit dem Kinderbuchladen Serifee kommt eine weitere Empfehlung für eine schöne Buchhandlung. Diese befindet sich auf dem Feinkost Gelände und lädt definitiv zum Stöbern ein. Wer genug geschaut hat, übrigens gibt es hier auch genug für Erwachsene zum Reinschmökern, kann sich mit einem Kaffee für weitere Erkundungen stärken.

Karl-Liebknecht-Straße 36
04107 Leipzig
Website: Kinderbuchladen Serifee

Westen

Samstagsmarkt

Im Westen von Leipzig findet jeden Samstag, wie es der Name schon sagt, der Samstagsmarkt statt. Hier werden fast ausschließlich regionale Produkte verkauft, die fair und nachhaltig produziert werden. Von Kaffee über Gebäck, Waschmittel und Obst und Gemüse bekommt man hier alles, was das Herz begehrt. Selbst wenn nur zu Besuch in Leipzig ist und keinen Wocheneinkauf erledigen muss, lohnt es sich die wunderbare Atmosphäre in sich aufzunehmen. Und spätestens beim leckeren Gebäck wird man auch schwach.

Samstags 9–14 Uhr in der Plagwitzer Markthalle
Markranstädter Straße 8
04229 Leipzig
Website: Samstagsmarkt

Der Samstagsmarkt in Plagwitz in Leipzig

Tipps für kostenlose Unternehmungen in Leipzig

Mit meinen Tipps für kostenlose Unternehmungen in Leipzig, kannst du die Stadt auch auf ganz Budget schonende Art und Weise erkunden (und das gesparte Geld dann für die Restauranttipps wieder ausgeben…).

Süden

Friedenspark und russische Kirche

Gar nicht allzu weit entfernt vom Völkerschlachtdenkmal liegt der wunderschöne Friedenspark und die russische Kirche. Hier kann man gut spazieren gehen und die markanten Kirchtürme der russischen Kirche bewundern. In unmittelbarer Nähe dazu liegen auch die botanischen Gärten der Universität, die ebenfalls kostenlos zu besuchen sind.

Liebigstraße 28
04103 Leipzig

Die russische Kirche in Leipzig

Bayerischer Bahnhof

Ein weiterer empfehlenswerter Fotospot ist der Bayerische Bahnhof am bayerischen Platz. Bereits 1842 wurde dieser eröffnet und war lange nördlicher Endpunkt der Sächsischen-Bayerischen Bahn. Heute kann man dort vor allem gut in die Geschichte eintauchen und schöne Fotos machen. Auch hier meine Empfehlung in den Abendstunden zu kommen, wenn alles in ein goldenes Licht getaucht ist.

Bayerischer Bahnhof in Leipzig goldenen Abendlicht

Osten

Völkerschlachtdenkmal (von außen)

Das Völkerschlachtdenkmal ist sicherlich eines der beeindruckendsten Gebäude in Leipzig und definitiv einen Besuch wert. Solltest du gerade kein Geld für den Eintritt haben, lohnt es sich trotzdem das Gebäude von außen zu betrachten. Vor allem zum Sonnenauf- und untergang oder bei Nacht ist die Atmosphäre ganz besonders und es lohnt sich, einen Fotoapparat mitzubringen.

Straße des 18. Oktober 100
04299 Leipzig
Website: Völkerschlachtdenkmal

Das Völkerschlachtdenkmal mit Vollmond im Hintergrund

Westen

Wackelturm

Ich liebe es mir Städte von oben anzuschauen und gerade bei Leipzig ist das besonders empfehlenswert. Erst als ich meinen Blick vom Wackelturm habe schweifen lassen, ist mir bewusst geworden, wie grün Leipzig ist! Eine wahre Wohltat für die Augen und etwas ganz Besonderes für eine so große Stadt. Der Wackelturm liegt im Leipziger Auwald und macht seinem Namen alle Ehre. Um Böen auszugleichen, schwankt er ganz leicht hin und her. Für meine Höhenangst sicherlich eine Herausforderung, aber der Ausblick ist es wert.

Marienweg
04105 Leipzig

Aussicht vom Wackelturm auf Leipzig

Sonstiges

Allgemein Parks

Wie bereits erwähnt ist Leipzig unglaublich grün und es gibt eine Vielzahl von Parks, die alle für sich genommen empfehlenswert sind. Besonders beliebt ist sicherlich der Clara-Zetkin-Park, wo zum Beispiel auch der Musikpavillon ist, den du weiter oben in meinen Empfehlungen findest. Ich rate dir dazu dich einfach treiben zu lassen und zu schauen, wo du ein schattiges Plätzchen in einem der Parks von Leipzig findest. Genug Platz ist auf jeden Fall für alle vorhanden.

Museen in Leipzig

In Leipzig gibt es eine Vielzahl von Museen, wie zum Beispiel das Grassi Museum oder das Museum für bildende Künste (hier gibt es im Übrigen auch ein gutes Café), die sehr sehenswert sind. Mein Tipp für kostenlose Unternehmungen in Leipzig ist ein Besuch an dem jeweiligen ersten Mittwoch des Monats, wenn viele der Museen gratis sind. Am besten du informierst dich vorab auf den entsprechenden Websites, ob das Museum deiner Wahl auch daran teilnimmt.

Kunst, Kultur und Anderes

Leipzig hat eine äußerst lebendige Kunst und Kulturszene, an dessen Oberfläche ich Corona bedingt nur ein wenig Kratzen konnte. Die Stadt ist so bunt und lebendig und ich kann dir nur empfehlen, vorab ein wenig zu recherchieren, was gerade so abgeht zum Zeitpunkt deines Besuches. Was mir sehr gut gefallen hat, versammele ich an dieser Stelle.

Mitte

MDR Panorama Tower Leipzig

Eine ganz andere Sicht auf Leipzig bekommt man vom Panorama Tower. Der Panorama Tower ist mittendrin und man kann von oben alle Wahrzeichen von Leipzig bewundern. Da der Tower bis nach Sonnenuntergang aufhat (die Öffnungszeiten variieren je nach Jahreszeit), empfehle ich für starke Fotos vor allem die blaue Stunde, kurz nachdem die Sonne sich für den Tag verabschiedet hat. Der Eintritt liegt bei 4€ pro Person und ist in meinen Augen jeden Cent wert.

City Hochhaus
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Website: Panorama Tower Leipzig

Foto auf dem MDR Panorama Tower in Leipzig

Süden

Flohmarkt auf der Pferderennbahn

Ein Besuch auf dem Flohmarkt darf nicht fehlen, denn die Flohmärkte in Leipzig sind wirklich ganz hervorragend. Mit ein wenig Glück bekommt man hier noch schöne Schnapper und steht am Ende nur vor der Frage, wie man um Himmels Willen nun die neu erstandene Kommode nach Hause bekommt. Mein Favorit, gerade für den Sommer weil es schön schattig ist, ist der Flohmarkt an der Pferderennbahn.

Galerie für zeitgenössische Kunst

Die Galerie für zeitgenössische Kunst liegt in unmittelbarer Nähe zum Clara-Zetkin-Park und wird dank ständig wechselnder Ausstellungen nie langweilig. Nicht weniger empfehlenswert als ein Besuch in der Galerie, ist auch das angrenzende Café. Hier kann man bis spätabends sitzen und über Gott und die Welt philosophieren.

Karl-Tauchnitz-Straße 9-11
04107 Leipzig
Website: Galerie für zeitgenössische Kunst

Eine Empfehlung im Leipzig Guide ist die Galerie für zeitgenössische Kunst

Osten

Element Ost Yoga

Mit Element Ost Yoga kommt eine Herzensempfehlung für alle, die entweder länger in Leipzig bleiben wollen und ein Yoga Studio suchen oder selbst bei einem Citytrip nicht aufs Yoga verzichten wollen und für 5€ eine Schnupperstunde buchen möchten. Solange es das Wetter zulässt, werden die unterschiedlichen Kurse auf einer Holzplattform draußen angeboten. Für mich war das eine neue Erfahrung und ich habe es sehr genossen, abends die Kurse an der frischen Luft zu machen.

Schulze-Delitzsch-Straße 19
04315 Leipzig
Website: Element Ost Yoga

Yoga Deck bei Element Ost Yoga in Leipzig

Westen

Baumwollspinnerei

In der ehemaligen Baumwollspinnerei im Westen von Leipzig, haben sich auf gut 10 Hektar eine Vielzahl von Galerien und Ateliers angesiedelt. Im Sommer gibt es außerdem ein Kino. Es lohnt sich aber auch ohne konkretes Ziel über das Gelände zu laufen, das einerseits auf Grund seiner historischen Bedeutung interessant ist aber andererseits auch einfach zum Bummeln und Entdecken einlädt.

Spinnereistraße 7
04179 Leipzig
Website: Spinnerei

Kunst auf dem Gelände der alten Baumwollspinnerei in Leipzig

Ausflüge in der Umgebung

Auch wenn man Leipzig am liebsten gar nicht verlassen möchte, gibt es doch auch das eine oder andere spannende in der Umgebung zu erkunden. Wusstest du zum Beispiel, dass das Weinanbaugebiet Saale-Unstrut nur einen Katzensprung entfernt liegt?

Freyburg (Unstrut)

Mit der Bahn ist es eine gute Stunde Fahrt, ehe man im Weinanbaugebiet Saale-Unstrut ankommt. Die Region ist zwar vor allem ein Paradies für Weinliebhaber*innen, man kann aber auch ganz wunderbar Wandern und Radfahren zwischen den Weinbergen. Mein Lieblingsort ist Feyburg (Unstrut), wo man tief in die Weinproduktion eintauchen kann. Einen ausführlichen Beitrag findest du dazu auch auf meinem Blog.

Die Seen und Flüsse

Leipzig ist nicht nur eine ausgesprochen grüne Stadt, nein, sie ist auch geprägt durch die Seen und Flüsse, wo es die Leipzigerinnen und Leipziger regelmäßig aufs Wasser treibt. Sollten sich die entsprechenden Temperaturen ankündigen, empfehle ich dir für deinen Besuch unbedingt die Badesachen einzupacken und/oder ein Boot zu mieten und Leipzig aus dieser Perspektive zu erkunden.

Eine der vielen Wasserstraßen in Leipzig lädt zum Paddeln ein.

Buchempfehlung und weiterführende Links

Stadtschwärmer Leipzig

Wusstest du eigentlich, dass Leipzig und Hannover schon seit vielen Jahren eine Städtepartnerschaft pflegen? Vielleicht habe ich mich auch deshalb so wohl gefühlt in Leipzig. Es ist deshalb auch kein Zufall, dass es vom Stadtschwärmer sowohl eine Leipzig Ausgabe gibt als auch eine für Hannover. Wenn du also auf der Suche nach noch mehr Tipps für Leipzig und die nähere Umgebung bist, dann kann ich dir nur den Stadtschwärmer Leipzig ans Herz legen.

Links

Was du bei Schmuddelwetter in Leipzig unternehmen kannst, habe ich hier… verbloggt und hier… kommen nochmal weiterführende Tipps aus vorherigen Besuchen.

Fazit

Ich hoffe dir gefällt mein kleiner Leipzig Guide? Auch nach drei Monaten habe ich längst nicht alle Ecken der sächsischen Stadt gesehen und obendrauf ist sie ständig im Wandel inbegriffen. Umso mehr freue ich mich auch in Zukunft Leipzig zu erkunden und diesen Beitrag mit vielen weiteren schönen Ideen zu füllen. Was ist dein Lieblingstipp zu Leipzig? Hast du vielleicht auch schon was aus diesem Beitrag ausprobieren dürfen. Ich freue mich auf deine Nachricht oder dein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätige, dass du das Folgende zur Kenntnis genommen hast: In diesem Formular werden Name, E-Mail-Adresse und Inhalte erfasst, damit ich die Kommentare auf der Website verfolgen kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung, in der du erfährst, wo, wie und warum ich deine Daten speichere.